Tie Fighter mit großen oder kleinen Flügeln?

Alles über die Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der Vintage Collection
Antworten
Endzeit
...
...
Beiträge: 10
Registriert: Fr 27. Mär 2020, 11:27

Tie Fighter mit großen oder kleinen Flügeln?

Beitrag von Endzeit »

Mal eine Frage zu der ich bislang nichts gefunden habe... :dontknow:

Den "Imperial Tie Fighter" gibt es mit identischem Namen einmal mit großen Flügeln, einmal mit kleinen Flügeln.

Bild
Bild

Die Film-Modelle scheinen mir alle große Flügel zu haben.

Bild
Bild

Bild
Frage also: Woher kommt eigentlich das Design mit den "Stummelflügeln"?

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2704
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Tie Fighter mit großen oder kleinen Flügeln?

Beitrag von veers74 »

Endzeit hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 16:57

Frage also: Woher kommt eigentlich das Design mit den "Stummelflügeln"?
Ich würde sagen das hat mir den ersten Entwürfen von Ralph McQuarrie zu tun. Bilder von 1975.
Die ersten Modelle von Kenner waren der X-Wing, Landspeeder und Tie Fighter.

https://www.spiegel.de/fotostrecke/star ... 32888.html

Benutzeravatar
BoenKenobi
........
........
Beiträge: 1195
Registriert: Di 15. Nov 2011, 00:29
Wohnort: Berlin

Re: Tie Fighter mit großen oder kleinen Flügeln?

Beitrag von BoenKenobi »

Tja... ich sage es mal so: 100% Film-akkurat ist keines der beiden Modelle.

Die klein-Flügel-Modelle gibt es schon immer... also seit der Vintage Zeit (Ender 70er Jahre). Schon der erste Kenner Tie Fighter hatte zu kleine Flügel (war für uns als Kinder in den 80ern ja egal, das Teil war trotzdem toll zum Spielen). Man könnte dagen..."es war damals nur Spielzeug" :twisted: :twisted: :twisted: Mit POTF2 wurden 1995 die alten Vintage-Gußformen fast 1:1 übernommen....was zur Folge hatte, dass mehrere Generationen von Tie-Fightern immer die "zu kleinen" Flügel verpasst bekommen haben. Letztmalig sogar der o.g. TVC Tie Fighter in der blauen Verpackung. Lediglich Cockpits und Einstiegsluken wurden über die Jahre immer wieder etwas verbessert.

Die Fans ärgerten sich und wollten aber immer einen Tie Fighter mit größeren Flügeln. Den gabs dann auch erstmalig irgendwann in den 2000ern ... genaues Jahr weiß ich gar nicht, schätze mal so 2004 wirds gewesen sein. Da war Hasbro dann aber gleich ZU ambitioniert: die großen Flügel waren tatsächlich dann zu groß geraten, da gibt es immer wieder Berechnungen von Fans zum Verhältnis Kuppelgröße <-> Flügelgröße. Jetzt müssen wir uns die nächsten 20 Jahre wohl mit dieser Flügelgröße zufrieden geben, ehe Hasbro nochmal was Neues auflegt.

Benutzeravatar
darthmokki
..........
..........
Beiträge: 3535
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:41

Re: Tie Fighter mit großen oder kleinen Flügeln?

Beitrag von darthmokki »

vergesst nicht den Tie fighter mit dem "zerbrochenen Cockpit" der zu Solo erschienen ist, da passt die Flügelgröße! ;)
Du junger Narr,erst jetzt da dein Ende naht,hast du die Dinge erkannt ...

Benutzeravatar
argon
.......
.......
Beiträge: 379
Registriert: Di 10. Mai 2016, 15:02

Re: Tie Fighter mit großen oder kleinen Flügeln?

Beitrag von argon »

... fast ;-) Auch hier sind die Flügel immer noch nicht ganz in der richtigen Größe, aber wesentlich näher dran.

Nur schade, dass sie aus so einem besch... Material sind :angryfire:

Bild
" μολών λαβέ "

Benutzeravatar
Tuxmaster
....
....
Beiträge: 69
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53

Re: Tie Fighter mit großen oder kleinen Flügeln?

Beitrag von Tuxmaster »

Ich hab´ den Eindruck das Design der TIEs in der Rebels-Serie orientiert sich auch eher an dem der Kenner Vintage Line (Stummelflügel). Somit hat man das auch irgendwie "canon" gemacht.

Bild
Quelle: Pinterest

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 2530
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Tie Fighter mit großen oder kleinen Flügeln?

Beitrag von titusillu »

ich mag die Ties mit den kleinen Flügeln. Für Kinder waren / sind sie ideal zum spielen, und ich denke da gibg es überwiegend um payability und nicht um Akkuratesse. Die stehen ja auch idR viel "gerader" und stabiler, während die großen immer gerne nachjustiert werden müssen, händisch ... nichts destsotrotz mag ich auch die mit den großen Flügeln, ist halt (für mich) eine Variante für Sammler.

Benutzeravatar
TerminalStorm
........
........
Beiträge: 871
Registriert: Sa 14. Okt 2006, 05:15
Wohnort: Irgendwo im Norden
Kontaktdaten:

Re: Tie Fighter mit großen oder kleinen Flügeln?

Beitrag von TerminalStorm »

BoenKenobi hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 17:35
Tja... ich sage es mal so: 100% Film-akkurat ist keines der beiden Modelle.

Die klein-Flügel-Modelle gibt es schon immer... also seit der Vintage Zeit (Ender 70er Jahre). Schon der erste Kenner Tie Fighter hatte zu kleine Flügel (war für uns als Kinder in den 80ern ja egal, das Teil war trotzdem toll zum Spielen). Man könnte dagen..."es war damals nur Spielzeug" :twisted: :twisted: :twisted: Mit POTF2 wurden 1995 die alten Vintage-Gußformen fast 1:1 übernommen....was zur Folge hatte, dass mehrere Generationen von Tie-Fightern immer die "zu kleinen" Flügel verpasst bekommen haben. Letztmalig sogar der o.g. TVC Tie Fighter in der blauen Verpackung. Lediglich Cockpits und Einstiegsluken wurden über die Jahre immer wieder etwas verbessert.

Die Fans ärgerten sich und wollten aber immer einen Tie Fighter mit größeren Flügeln. Den gabs dann auch erstmalig irgendwann in den 2000ern ... genaues Jahr weiß ich gar nicht, schätze mal so 2004 wirds gewesen sein. Da war Hasbro dann aber gleich ZU ambitioniert: die großen Flügel waren tatsächlich dann zu groß geraten, da gibt es immer wieder Berechnungen von Fans zum Verhältnis Kuppelgröße <-> Flügelgröße. Jetzt müssen wir uns die nächsten 20 Jahre wohl mit dieser Flügelgröße zufrieden geben, ehe Hasbro nochmal was Neues auflegt.
War der erste mit den großen Flügeln nicht aus der "The Saga Collection" von 2006? Ich finde, beide Modelle haben was für sich, denn das Problem mit den instabilen Flügeln stimmt, aber als "Hinstell" Objekt mag ich den auch lieber. Zwar ist die Flügelgröße zwar auch nicht richtig, weil nun zu groß, aber immer noch näher am Film, wie die zu klein geratenen Flügel (die zum Spielen aber in der Tat besser sind).
Ich könnte mir auch vorstellen, dass die damals zu kleinen Flügel auch den anderen Schiffen geschuldet sind. Hätte ja auch blöd ausgesehen, wenn ein Tie genauso groß wie der Millennuim Falcon ist :D

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 9623
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Tie Fighter mit großen oder kleinen Flügeln?

Beitrag von AlrikFassbauer »

Tuxmaster hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 09:09
Ich hab´ den Eindruck das Design der TIEs in der Rebels-Serie orientiert sich auch eher an dem der Kenner Vintage Line (Stummelflügel). Somit hat man das auch irgendwie "canon" gemacht.
Das dürfte richtig sein. DEnn für Rebels sind ja auch sehr, sehr viele Konzeptzeichnungen verwendet worden. In einem dieser Videos über Rebels sagte glaube ich Filoni sogar, man habe versucht, eine Art ... wie formuliere ich das jetzt ? ... technisxchen Zeitpunkt vor ANH abzubilden, und die Konzeptzeichnungen wurden sozusagen dafür genommen, um den Stand der Technik vor ANH zu zeigen ...
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
Tuxmaster
....
....
Beiträge: 69
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53

Re: Tie Fighter mit großen oder kleinen Flügeln?

Beitrag von Tuxmaster »

Ich denke das Spielzeug-Design passt auch eher zum etwas "naiven" Style der Serie. Ist eben für (jüngere) Kinder gemacht. Das passt dann inhaltlich wie optisch zusammen.

Antworten

Zurück zu „The Vintage Collection / TVC (2010 - )“