Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Alles über die Kenner Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der vintage Serie von 1977-1985
Benutzeravatar
Vokoun
.........
.........
Beiträge: 1561
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Vokoun » Fr 26. Jan 2018, 23:15

Mich würde interessieren welche eure Lieblings Vintage Figuren sind und die Geschichte dazu.
Warum liebt ihr Sie?

Bei mir ist es Prinzessin Leia als Boussh. Das aussehen hat mich so fasziniert als Kind, ein Wahnsinn als ich sie in Händen gehalten habe.
Dann natürlich noch der Biker Scout, da hatte ich fast soviel von wie vom Stormtrooper. Biker Scouts waren cool, allein die Waffe.

Dann der Tie Fighter Pilot, weil er so herrlich nach Himbeeren roch.. :mrgreen:

AT AT Driver und Boba Fett.
Boba war immer so cool das ich zusammen mit Vader über die Galaxis herrschte. Und beim Spielen war es normal das Boba immer Stormtrooper als Leibgarde dabei hatte :mrgreen:

Benutzeravatar
el loco
.....
.....
Beiträge: 107
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 22:33

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon el loco » Fr 26. Jan 2018, 23:58

Na klar, nach den hässlichsten Figuren müssen natürlich nun auch die Lieblingsfiguren auf den Tisch (und natürlich auch die Geschichten dazu !)

:thumbright: Sehr gut

Hier meine Top Five :

Platz 1 : Bossk

klarer Platz 1 :obacht: Wahrscheinlich meine allererste Star Wars Figur, ich liebe ihn einfach.
Bei mir hat so langsam ein kleiner Bossk-Focus abgezeichnet, demnächst mehr dazu hier.

Platz 2 : Han Solo Bespin

Tolle Figur, tolle Haltung, tolle Klamotten. Voll ESB !!!

Platz 3 : Boba Fett

Ohne Worte :mrgreen:

Platz 4 : Biker Scout

Tolle Waffe, tolle Haltung, einfach ne coole Socke.

Platz 5 : Leia Boushh

Geniale Waffe, so schön wandelbar und super Haltung mit dem einen, leicht angewinkelten Bein.

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11879
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon MasterFliessie » Sa 27. Jan 2018, 00:03

Ich weiß nicht ob ich sie als meine Lieblingsfiguren benennen würde, aber Boba Fett und Bossk waren bei mir immer ein Team, ähnlich wie Han Solo und Chewbacca.
Und auch nicht zwingend immer die Bösen.
Eher so wie Han und Chewie waren, bevor sie sich den Rebellen anschlossen - quasi "gute Gesetzlose". :mrgreen:

Den Royal Guard hab ich gerne mal zu einer individuellen Figur gemacht, der dann praktisch ein Konkurrent für Darth Vader um die Gunst des Imperators war: "der rote Lord". :drunken:
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Oh-Buy-One Kenobi
_
_
Beiträge: 84
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:54
Wohnort: Bochum

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Oh-Buy-One Kenobi » Sa 27. Jan 2018, 01:25

Mein Lieblings-Vintage Teil ist keine Figur, sondern der Millennium Falcon, denn damit habe ich wahrlich eine abenteuerliche Geschichte erlebt.

Ungefähr Anfang 1981 konnte man den Falcon auch bei uns kaufen. Allerdings war der Preis astronomisch hoch. 250,- DM sollte er im Spielwarenhandel kosten! Das war für meine Verhältnisse unerschwinglich. Mal zum Vergleich: Eine Figur kostete damals ungefähr 6,- DM. Ein hochwertiges Fahrzeug wie der Rebel Snowspeeder kostete ungefähr 80,- DM.

Ich bekam als Dreizehnjähriger 30,- DM 'Taschengeld' pro Monat und konnte mir durch Rasenmähen oder Ähnliches vielleicht noch 10,- DM pro Monat dazuverdienen. Wenn man ein wenig sparte, konnte man sich irgendwann einen Snowspeeder leisten, aber der Kauf des Falcon blieb utopisch. "So nah - und doch so fern", dachte ich jedes Mal, wenn ich mir am Schaufenster des Spielwarenladens Möllmann in der Bochumer City die Nase platt drückte.

Allerdings gab es einen Lichtblick: Freunde und Bekannte, die mal in England im Urlaub waren, berichteten, daß die Toys dort wesentlich billiger seien. Niemand hatte tatsächlich etwas gekauft, aber das Gerücht hielt sich hartnäckig.

Um so erfreuter war ich, als meine Mutter im Sommer 1981 offenbarte, daß sie uns für die Herbstferien eine einwöchige Reise nach England gebucht hatte, die von der VHS Bochum veranstaltet wurde. Mein Vater würde zu Hause bleiben, aber eine Freundin meiner Mutter würde sich mit ihren Kindern ebenfalls anschließen. Ich sparte also den ganzen Sommer lang, was das Zeug hielt, und konnte vor dem Trip knapp 150,- DM in britische Pfund umtauschen.

Die Reise machte dann auch viel Spaß. Wir wohnten in einem Bed & Breakfast in einem netten kleinen Ort namens Bexhill on Sea - an der Kanalküste zwischen Hastings und Eastbourne gelegen. Mit dem Reisebus wurden Ausflüge in die Umgebung gemacht und ich war richtig happy, daß ich mich mit meinen paar Brocken Schulenglisch schon recht akzeptabel verständigen konnte.

Jedenfalls kam der Tag, an wir einen Ausflug nach Tunbridge Wells machten. Die Erwachsenen gingen in ein Museum, aber wir (angehenden) Teenager wollten den Ort lieber auf eigene Faust erkunden. Dabei führte uns der Weg schließlich in einen Spielwarenladen. Es war der reinste Traum! Sie hatten dort wirklich das komplette Sortiment an Star Wars Toys. Die Figuren waren mit 1,50 Pfund etwa genauso teuer wie zu Hause. Aber die Raumschiffe waren viel billiger! Es gab einen Millennium Falcon, der 20,- Pfund kosten sollte. Das waren nach damaliger Umrechnung etwa 80,- DM, also ein Drittel von dem Preis, den man in Deutschland zahlen musste. Ich hatte den Jackpot geknackt! Sofort holte ich 80 Pfund aus dem Portemonnaie und kaufte das gute Stück. Als wir zum Bus zurück kamen und meine Mutter mich mit dem riesigen Karton sah, ist sie fast in Ohnmacht gefallen.

Zurück in Bexhill wurde das Ding am Küchentisch im B&B auch gleich ausgepackt. Und dann kam der unglaubliche Schock. Es fehlten Teile! Fahrgestell, Cockpitkanzel und Kanone waren nicht da. Ich war am Boden zerstört. Gerade eben hatte ich noch den größen Schatz der Welt in den Händen gehalten. Und jetzt war alles weg!!!! Was nun? Noch einmal nach Tunbridge Wells fahren konnten wir nicht. Das war viel zu weit.

Das B&B gehörte einer netten Dame namens Polly Thomas. Als sie von meinem großen Unglück erfuhr, zeige sie sofort Anteilnahme. Und dann ein Lichtblick: Als sie die Plastiktüte des Spielwarenladens sah, fiel ihr auf, daß das Geschäft zu einer Ladenkette gehörte. Sie sagte mir, daß sie in der Stadt in einer Bank arbeitete und daß direkt nebenan eine andere Filiale der Ladenkette sei. Sie würde dort einmal nachfragen...

Am nächsten Tag stand ein Ausflug nach Brighton auf dem Programm. Den ganzen Nachmittag vergnügten wir uns auf dem Pier und zockten Space Invaders und Asteroids. (Zu Hause durfte man ja erst ab 18 in die Spielhalle.) Ich konnte mich aber gar nicht entspannen. Ständig musste ich an meinen Falcon denken.

Als wir abends ins B&B zurück kamen, lag die Box mit dem Falcon auf dem Küchentisch ... und daneben lagen zwei Plastikbeute mit dem Fahrgestell, der Kanzel und der Kanone. Der Spielwarenladen hatte tatsächlich die Teile ersetzt. Es war einer der glücklichsten Momente meines Lebens. Noch heute bekomme ich einen kleinen emotionalen Rausch, wenn ich daran denke.

Seit diesem Tag im Herbst 1981 haben Engländer bei mir einen Stein im Brett. Rule Britannia!
Falls Anthony Daniels einmal einen Stormtrooper spielen sollte, würde seine Aktionsfigur dann Stormy Daniels heißen?

Tripod
........
........
Beiträge: 754
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Tripod » Sa 27. Jan 2018, 01:37

Die Tie-Fighter-Piloten riechen heute immer noch … habe meinen bei Primus erworben und kann mich auch explizit an den Geruch erinnern …
War auch eine meiner Lieblingsfiguren, neben Squidhead ob der coolen Stoffklamotten, Boba, den Stormies und natürlich der Royal Guard …
Dann kamen die Ewoks, hier war es irgendwie Romba, den ich großartig fand … eigentlich alle toll …

Cairyn
.......
.......
Beiträge: 542
Registriert: Do 28. Apr 2011, 01:23

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Cairyn » Sa 27. Jan 2018, 02:30

1. Hammerhead - ein exotischer Typ, der noch dazu keine feste Geschichte im Film hatte und dadurch in jede Rolle schlüpfen konnte. Klar, am Ende war Luke die Hauptperson, aber Hammerhead hatte den Look! (Ja, ich liebe halt Aliens... so fängt's an...)
Und er hieß auch noch nicht Momaw Nadon, und ich glaube, selbst die Ithorianer-Spezies war damals noch nicht benannt.

2. Boussh - das beste Kostüm der OT. Ich habe daraus immer "jemand anderen als Leia" gemacht, weil - Leia gab's ja schon, und neue Charaktere braucht man immer, und dank des Helms konnte darunter jeder stecken. Ich habe später mal eine Reihe von Bousshs mit Fimo-Köpfen zu einer neuen Spezies gemacht (geklaut von Dan Dare).

3. Admiral Ackbar - warum genau, weiß ich allerdings nicht mehr. Vielleicht, weil man diese Figur vorangekündigt bekam und sich bis zum Erscheinen des Films alles mögliche darunter vorstellen konnte. Oder weil ein Alien in den hohen Rängen der Rebellion seit ANH Star Wars fehlte. Oder einfach weil Alien.
Ich erinnere mich allerdings noch, daß es ein zwiespältiges Design war - Fischkopf auf menschlichem Körper? Sollte der nicht Flossen haben, oder Tentakel? Kommt der überhaupt von einer Wasserwelt, oder sieht er nur zufällig so aus? Steckt da ein "Feuchtanzug" unter der Uniform?

Und mein Lieblingsfahrzeug war natürlich der Falcon (trotz des falschen Innenraums und des Maßstabs...). Wir sind damals mal nach HH gefahren, um Star Wars-Sachen zu kaufen (haha, wahrscheinlich wegen irgendwas anderem, aber ich erinnere mich nur an SW), das muß nach ESB gewesen sein... da gab es Geschäfte mit reichlich Auswahl, darunter ein Twin Pod Cloud Car und einen Falcon. Der Falcon kam aus einem regulären Spielzeuggeschäft und war recht teuer. Das TPCC gab's bei Karstadt. Letztlich mußte ich mich für eines entscheiden und nahm natürlich den Falken (schweig stille, mein Portemonnaie).
Wieder daheim, war der Falke natürlich das große Ding. Bis das lokale divi dann ihre eigene Star Wars-Abteilung aufmachte, mit einer ähnlich großen Auswahl, darunter der Falke... erheblich billiger. Und keinem TPCC. Retrospektiv hätte ich mir in HH das TPCC kaufen können, zuhause dann den Falken noch dazu, und es wäre preislich aufs Gleiche hinausgelaufen.
So weit, so ärgerlich. Aber schlimmer noch: Ich sah das Twin Pod Cloud Car nie wieder. Es wurde einfach nirgendwo mehr angeboten. Meine Vintage-Sammelzeit mußte des TPCCs entbehren. Erst in den 90ern habe ich eins wiedergefunden, auf einer Comicbörse zu einem absurden Preis. Nein, ich habe es da nicht mehr gekauft, es fehlten die Aufkleber, und ich fand den Zustand für den Preis inakzeptabel. Ich habe das originale TPCC nie besessen (nur noch später die neue Variante).

Gelernt habe ich daraus nichts. Als die AT-STs in die Läden kamen, habe ich flugs mein Konto geplündert und es mir in einem teuren Spielwarenladen gekauft. Mit demselben Ergebnis; auch der AT-ST war bei divi dann viel billiger zu haben. Naja, irgendwer muß ja den Einzelhandel unterstützen...

Benutzeravatar
Plastikheld
..........
..........
Beiträge: 3216
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Plastikheld » Sa 27. Jan 2018, 09:16

Mein Lieblings-Vintage Teil ist keine Figur, sondern der Millennium Falcon, denn damit habe ich wahrlich eine abenteuerliche Geschichte erlebt ...
Was für eine tolle Erinnerung. :D
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Benutzeravatar
Vokoun
.........
.........
Beiträge: 1561
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Vokoun » Sa 27. Jan 2018, 09:24

Also wenn wir die Geschichte erweitern wollen, gerne. Ich persönlich lese sowas mega gerne.

Also mein liebstes Fahrzeug war das AT AT. Obwohl ich es auf meiner Wunschliste hatte bekam ich einen Falcon. Was eine Enttäuschung....
Das coole war das ich einen Freund hatte der genau das AT AT bekommen hat und den Falken wollte. So haben wir kurzerhand direkt nach Weihnachten getauscht :mrgreen:
Das gute am AT AT war das genug Figuren darein gepasst haben und ich ihn prima unter den Arm nehmen konnte und ihn so überall mit hin schleppen konnte. Selbst Mini Rigs passten ja da rein.

Auch die Brücke von vaders Sternenzerstörer habe ich aus Pappe nachgebaut und des Imperator Thron :mrgreen:
Hach, noch einmal zehn sein.

Benutzeravatar
Vokoun
.........
.........
Beiträge: 1561
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Vokoun » Sa 27. Jan 2018, 09:27

Ich weiß nicht ob ich sie als meine Lieblingsfiguren benennen würde, aber Boba Fett und Bossk waren bei mir immer ein Team, ähnlich wie Han Solo und Chewbacca.
Und auch nicht zwingend immer die Bösen.
Eher so wie Han und Chewie waren, bevor sie sich den Rebellen anschlossen - quasi "gute Gesetzlose". :mrgreen:

Den Royal Guard hab ich gerne mal zu einer individuellen Figur gemacht, der dann praktisch ein Konkurrent für Darth Vader um die Gunst des Imperators war: "der rote Lord". :drunken:
Was ne coole Geschichte. Vor allem das mit dem roten Lord. :mrgreen:

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 517
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Panzerfuchs » Sa 27. Jan 2018, 10:28

Der Stormtrooper war meine erste Lieblingsfigur und auch meine erste Figur glaube ich. Obwohl ich beim Auspacken enttäuscht war, dass er den Kopf nicht drehen konnte. 😊Damals hatte ich aber nur ANH gesehen.
Nachdem ich ROTJ gesehen hatte war Boba Fett auf Platz eins. TESB habe ich erst später gesehen. Die Figuren mit imperialen Uniformträgern und Masken, bei Boba ja das gleiche Prinzip, stehen schon immer ganz weit oben in meiner Gunst. Boba war im Film einfach sau cool als er Boosk zunickte und wie er beinahe Luke überwältigte. Die Figur war natürlich auch die einzige die mit dem Raketenrucksack fliegen konnte. Außerdem gatte er die anderen Waffen am Körper wie z.B. den Enterhaken. Wir haben damals übrigens immer gespielt Boba könnte die rote Spitze seines Rucksackes abschießen, obwohl die Figur es nicht konnte. Als es dann bei The Cllone Wars so im Film bei den Mandalorianern so gezeigt wurde, war ich begeistert!

Ich konnte mir damals nur die Figuren und kleine Fahrzeuge von meinem Taschengeld kaufen. Ab und zu gab es mal nen Zuschuß von meiner Mutter, wenn ich mich vor dem Spielzeugregal im Kaufhof nicht für eine Figur entscheiden konnte. Das ein oder andere mittle Fahrzeug hab ich am Geburtstag oder Weihnachten gekriegt. Die zwei großen: AT-AT und Falcon waren unerschwiglich und ich habe sie nie gehabt.😭

Benutzeravatar
Guri
.......
.......
Beiträge: 441
Registriert: So 20. Aug 2017, 16:24
Wohnort: Niederrhein

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Guri » Sa 27. Jan 2018, 11:37

Meine Lieblingsfigur ist definitiv Boba Fett. War die erste Figur die ich hatte und ist mein grösster Schatz. Dann natürlich mein einarmiger Yoda. Ich meine aus Episode V. er hat leider die besten Zeiten hinter sich und im Laufe der Jahre ist ein Arm bzw. eine Hand abgebrochen, aber Hey . .. Hände verlieren gehört bei Star Wars doch irgendwie zum guten Ton
Sammlung im Aufbau. Fokus auf Boba Fett & Expanded Universe. Freu mich über Angebote

Benutzeravatar
catch
.......
.......
Beiträge: 636
Registriert: Di 14. Apr 2009, 15:35

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon catch » Sa 27. Jan 2018, 11:41

Figur eher nicht,bei mir war es auch der Millenium Falcon.Bin mir nicht mehr ganz sicher ob es Quelle oder der Otto Versand war,jedoch habe ich damals beschlossen das für mich einzig wahre Raumschiff selber zu bestellen.Taschengeld und die Kohle vom Zettel verteilen (Bettfedern Reinigung :roll: :mrgreen: ) in die Hand genommen,und heimlich das Teil bestellt.Und dann war es soweit,eines Tages wurde der Gute geliefert,und meine Mutter wunderte sich was da für ein großer Karton ankam (durfte mir auch gleich anhören das man das in meinem Alter nicht einfach so bestellen darf :mrgreen: ).Eine der ersten Amtshandlungen war natürlich weißes Nähgarn zu nehmen und die Trainingskugel zu befestigen.....und sie hängt seitdem immer noch :yay: .Jedenfalls habe ich mit dem Teil dann die schönsten Stunden verbracht.Negativ war allerdings das ich Ende der 80er Anfang 90er diesen einzigen Karton den ich von damals noch hatte entsorgt habe (und der war wirklich wie geleckt........ warum ich das gemacht habe???Keine Ahnung,das verfolgt mich heute noch :banghead: ).
Für mich war es damals die teuerste Anschaffung,und in der spätereren Sammlerzeit mit dem Master Replicas Falcon ebenso (GsD weiß meine Mutter nicht was der gekostet hat :mrgreen: ).So wiederholte sich das Erlebte von damals,bis auf das ich den Falcon dieses mal selber vom Händler abholen wollte.

Benutzeravatar
Bulkhead
.....
.....
Beiträge: 138
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 13:56
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Bulkhead » Sa 27. Jan 2018, 12:18

Meine Lieblingsfigur ist Tessek. Top Zustand, komplett mit Waffe, Umhang ect.
Habe ihn damals lose auf der Celebration Europe in Essen gekauft, als ich mir ein Autogramm von Gerald Home geholt habe hat er ihn gesehen und gleich gesagt "Oh, it's Mini-Me!" :D
Die Figur hat einen Ehrenplatz in der Mitte eines Schaukastens zwischen meinem TRU Roketfiring Boba Fett und nem original Vader (leider ohne Schwertklinge). Habe nicht viele Vintage Figuren, aber doch wieder einige aus Jabbas Palast, das sind die besten. ;-)
(Mir fehlen leider einige Bib Fortuna, Gamorreaner, die Max Rebo Band, Amanaman, Yak Face, Barada und Jabba selbst)

Benutzeravatar
workhard
...........
...........
Beiträge: 5721
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon workhard » Sa 27. Jan 2018, 17:19

Den Royal Guard, den hab ich abgöttisch geliebt. Stoffmantel und die Pike als Satue im Hintergrund viel zu schade.
Ich habe meinen mit der Macht vertraut gemacht und Rebellen in der Wanne versenkt...... Ach ja. Vergangenheit.
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der Anonymen 6' Black Series Liebhaber :lol2:
.......und VADER Anhänger mit intensiven Focus :mrgreen:

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5939
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Darkside » Sa 27. Jan 2018, 18:11

Interessantes Thema....spannend auch, dass immer der Falke genannt wird...war natürlich auch mein Lieblingsraumschiff...! Damals habe ich den für 99 DM gekauft im Kaufhaus Schneider...wann das war, weiß ich leider nicht mehr, könnte 1985 gewesen sein...der Weg dorthin war für einen Taschengeldempfänger sehr weit, da meine Eltern meine Star Wars Leidenschaft in keinster Weise gesponsert oder gefördert haben...also wurde das Teil mit Taschengeld, Rasenmähen, Schneeschippen, Werbung austragen usw. finanziert...Taschengeld war monatlich gesehen nicht üppig, ich glaube mich an 20 DM erinnern zu können....auf jeden Fall habe ich mich mit meinem Bruder auf den Weg gemacht, den Falken gekauft, was war ich aufgeregt und hoffte, dass er überhaupt noch da ist! Dann ab in die Bahn und heim gefahren...mein Bruder fands megapeinlich mit mir am Bahnhof und in der Bahn zu sitzen mit dem Falken dabei...er verbot mir sogar, die Tüte zu öffnen und reinzuschauen....aber daheim war er der erste, der das Teil zum ausprobieren haben wollte....Pustekuchen! Naja, älterer Bruder halt, der auf Mädels stand, wärend der kleine noch Figuren wollte...

Lieblingsfiguren gibt es viele, klar, Han Trenchcoat, Luke Jedi, Leia Boussh, Han Solo Hoth (der erste mit Blasterholster! :drunken: ), Biker Scout...die Figur die mich am meisten "gekostet" hat, war tatsächlich der kleine Wicket...bei mir auf dem Dorf gab es einen Spielwarenladen mit einer Filiale im knapp 8 km entfernten Nachbarort...ich fragte nach neuen Figuren und bekam zur Antwort, dass die im Nachbarort seien...man könne mir aber meine Wunschfigur gerne am nächsten Tag bringen....tja, was ist aber denn meine Wunschfigur? :dontknow: Also bin ich aufs Rad gestiegen und in den Nachbarort gefahren...dort gab es einige, aber Wicket war derjendige der mich am meisten anlachte...die Strecke war später dann zweitrangig...der kleine war es wert...tja, es gibt noch weitere Geschichten...vielleicht mal später! ;-)
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5295
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Ronking » Sa 27. Jan 2018, 18:58

Boba Fett und dann kommt lange Nichts... der Gute hat bei mir jedwede Schlacht gewonnen. Er war eine zeitlang selbst ein begnadeter Wrestler und hatte selbst vor dem wesentlich größeren Hulkster keine Angst.

Natürlich fand ich immer auch die Sturmtruppen und Vader toll.

Aktuell gefallen mir vor Allem die ESB Figuren. Yoda hatte für mich nur einen geringen Spielwert. Jetzt, aus Sammlersicht, finde ich ihn prima. Viel schönes Zubehör und die Figur ist auch sehr schön.

Benutzeravatar
el loco
.....
.....
Beiträge: 107
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 22:33

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon el loco » Mo 29. Jan 2018, 10:34

Hey Leute, absolut tolle Geschichten.
Ist wie ne Zeitmaschine !

Benutzeravatar
Tyr Roe Durgachia
.....
.....
Beiträge: 127
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 20:21

Re: Eure Lieblings Vintage Figure(n) und die Geschichte dazu

Beitragvon Tyr Roe Durgachia » Mo 29. Jan 2018, 11:44

Dann schreibe ich auch mal meine trivialen Geschichten, denn damals war man noch klein und hatte einfache Zusammenhänge.

a) Boba Fett: Weil der ganz einfach cool Widerworte dem Darth Vader gab, weil er den blöden Han gejagt hat, Kopfgeldjäger war eh ne tolle Sache, die anderen wirkten eher künstlicher, die haben mir nicht so gefallen. Die Figur war ganz einfach obercool.

b) Leia: Aber nur die aus den first 12, wer findet eine Prinzessin nicht toll, bin immer behutsam mit der Figur umgegangen ;)

c) Stormtrooper: Konnte man mit vielen ganz gut eine "böse" Armee draus machen, waren spitze. Ein Kampf gegen He-Man wäre mal toll gewesen (so als crossover), der kam aber ja später raus und dann habe ich schon nicht mehr so mit Figuren gespielt. Leider gingen immer wieder die Pistolen verloren, genau wie beim Boba.

Soviel zu meinen damaligen Motivationen ;) So gesehen sind das heute auch meine Sammelschwerpunkte ;) Und damit auch immer noch meine Lieblingsfiguren.


Zurück zu „Vintage 1977-1985 (SW, TESB, ROTJ, POTF, Droids, Ewoks)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mudo und 20 Gäste