Kartonnachbau

Alles über die Kenner Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der vintage Serie von 1977-1985
schlicki2
.....
.....
Beiträge: 103
Registriert: So 28. Sep 2014, 23:24

Kartonnachbau

Beitragvon schlicki2 » Mo 18. Jul 2016, 13:27

Hallo liebe Community,

ich hab mir mal was überlegt und frage mich ob jemand weiß wie man die Originalekartons nachbauen kann. Es geht mir nicht darum diese dann zu verkaufen, sammle eh nur modern, sondern um Ausstellungszwecke bei mir daheim. Ich habe so ziemlich alle Fahrzeuge der TVC und wollte die Originalekartons der 70er/80er dazu stellen. Die müssen auch nicht die Originalgrösse haben. Kennt jemand ne Anleitung dazu, falls es sowas überhaupt gibt.

Gruß
schlicki

Benutzeravatar
guanabatz
..........
..........
Beiträge: 3805
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 00:33
Wohnort: Siegen

Re: Kartonnachbau

Beitragvon guanabatz » Mo 18. Jul 2016, 14:55

Man frag mich nicht, aber ich hatte mal im Internet nach einem schönen PC Hintergrundbild gesucht und hatte eine Seite aufgeklickt,

da waren dann mehrere Vintage Kartons komplett aufgefaltet mit allen Seiten, so das man die Schnitte und Falt - Ecken, mitsamt der kompletten

Bebilderung sehen konnte. Aber da man ja auch Karten nachbilden/bauen/custom kann, gibt es bei Kartons diese Option bestimmt auch,

nur der Aufwand, hmm....
Zuletzt geändert von guanabatz am Mo 18. Jul 2016, 22:58, insgesamt 1-mal geändert.
We need: A BIG XXL Y-Wing Fighter [Die Hoffnung stirbt zuletzt]....and never again Leukemia.

schlicki2
.....
.....
Beiträge: 103
Registriert: So 28. Sep 2014, 23:24

Re: Kartonnachbau

Beitragvon schlicki2 » Mo 18. Jul 2016, 15:40

Danke. Schaue mal ob ich was finde.

thetypographist
......
......
Beiträge: 198
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 18:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kartonnachbau

Beitragvon thetypographist » Mo 18. Jul 2016, 19:39

Gibt es doch mittlerweile alles bei epay.

Benutzeravatar
BoenKenobi
.......
.......
Beiträge: 592
Registriert: Di 15. Nov 2011, 00:29
Wohnort: Berlin

Re: Kartonnachbau

Beitragvon BoenKenobi » Mo 18. Jul 2016, 19:55

Hallo,
ja, der "ebay-Tip" ist gut - allerdings nicht so ganz billig...
@schlicki2: ebay Großbritannien, such mal nach "star wars replacement" oder "reproduction box"...

Tripod
........
........
Beiträge: 741
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Tripod » Mo 18. Jul 2016, 21:33

Die professionelle Reproduktion ist aufwendig, da man hochaufgelöste Druckvorlagen benötigt … dann der Druck (UV-Schutz-Farbe respektive Lack) … und schneiden muß man das dann auch noch … die originale Optik exakt hinzubekommen wird schwierig … die Kartons aus England sollen nicht so dolle sein und auch erst seit kurzem mit UV-Schutz versehen sein … die werden wohl auch handgeschnitzt … immerhin gibts auch die Inlets dazu, die ja seltener sind, als originale Kartons …

Benutzeravatar
Ronking
...........
...........
Beiträge: 5096
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Ronking » Di 19. Jul 2016, 09:17

wer einen an der Waffel hat kann natürlich die sündhaft teuren Nachbildungen bei Ebay kaufen. Würd ich nicht empfehlen

Benutzeravatar
Lafos
...............
...............
Beiträge: 10751
Registriert: So 12. Mär 2006, 17:44
Kontaktdaten:

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Lafos » Di 19. Jul 2016, 12:08

Ich würde grds. keine "Nachbauten" empfehlen. Wofür sollen die gut sein ?!

Benutzeravatar
Durchde
...............
...............
Beiträge: 20762
Registriert: So 2. Jan 2005, 12:43

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Durchde » Di 19. Jul 2016, 13:15

Schrieb er Einleitend : zwecks Ausstellung

Benutzeravatar
Biker Scout
..........
..........
Beiträge: 4699
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:31
Wohnort: NRW

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Biker Scout » Di 19. Jul 2016, 13:55

Dann lieber ein paar nachgemachte Boxen hinstellen, als tausende von Euros für die originalen, teilweise abgenutzten Boxen auszugeben :-) jedem das seine ;-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
STAR WARS Neo-Sammler :drunken: :toothy7:

Tripod
........
........
Beiträge: 741
Registriert: Di 28. Jun 2016, 21:36

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Tripod » Di 19. Jul 2016, 20:21

Gerade die leichte Patina finde ich bei den originalen Kartons so interessant, die Haptik etc. … Nachbauten finde ich auch unnötig … wobei ich mir auch schon mal ein Inlet gebastelt habe … aber jedem Tierchen sein Pläsierchen …

schlicki2
.....
.....
Beiträge: 103
Registriert: So 28. Sep 2014, 23:24

Re: Kartonnachbau

Beitragvon schlicki2 » Fr 22. Jul 2016, 20:46

Danke für die Antworten. Ja, es geht nur um Ausstellung bei mir zu Hause und es reicht wirklich nur einen aus Fotopaper/Papier/Karton nachzubilden und praktisch hinter die Fahrzeuge (modern) zu stellen und es muss nicht mal maßstabsgetreu sein. Ich schwelge gerne in Erinnerungen an meine Kindheit und da passen halt die Vintage Kartons wunderbar dazu!

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 409
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Panzerfuchs » So 21. Jan 2018, 22:23

Bezüglich dem Thema Anleitungen: Habt ihr mal die Idee gehabt hier irgendwo alle Anleitungen einzustellen? Also ich verstehe ja beim Sammeln vieles, aber wo ist der Unterschied zwischen einem gut gemachten kopierten Karton (wenn es so was geben würde) und einer gut gemachten Kopie einer Anleitung (falls es so was geben würde)? Nach wenigen Jahren kann man die dann eh nicht unterscheiden (natürlich keine billige Kopie!). Da müsste man schon ne Radiokarbondatierung machen!

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5797
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Darkside » So 21. Jan 2018, 22:53

Vielleicht weil man als Sammler keine Kopien möchte, sondern originale...? :dontknow:
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 409
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Panzerfuchs » So 21. Jan 2018, 22:56

@Tripod - Das mit dem Kopierrechten müsste man mal überprüfen. So viel ich weiß erlöschen die irgendwann. Und immerhin liegt 1978-1983 schon länger als 30 Jahre zurück und die Dinge kamen unter der Firma Kenner und deren Logo heraus. Wie das dann mit Hasbro aussieht, ob dies der 100% Rechtsnachfolger ist, oder ob es da Bereiche gibt, die nicht mehr geschützt sind, wäre zu überprüfen. In Deutschland erlöschen solche Markennamen nach 20 Jahren, können aber, gegen Gebühr für jeweils 10 Jahre, und immer wieder, verlängert werden.

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 409
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Panzerfuchs » So 21. Jan 2018, 23:00

@Darkside Ja, ist schon klar. Jedem sein Pläsierchen! Ich bin auch Sammler und habe schon meine Problem mit einigen VINTAGE-Produkten! - Ich sammle fast nur Dinge, die fast perfekt sind! Mir persönlich wäre es ziemlich egal, ob der Karton einer Figur oder eines Fahrzeuges original von 19annoTuwack wäre oder genauso wie 19annoTuwack im Jahre 2017 produziert worden wäre. Bei der Wahl zwischen einem Karton von 1977 der verbeult wäre und einem genauso aussehenden Karton von 2017 der 100% in Ordnung wäre, würde ich immer den Karton wählen, der in besserem Zustand ist. Aber das ist der Unterschied bei den Sammlern. Die einen streben Perfektion an, die anderen suchen nach Originalen. - Daher auch meine Probleme mit den Vintage Kenner Produkten. Die sind nicht (alle) so perfekt wie spätere Produkte. Wenn das nicht bei vielen Leuten so wäre, gäbe es auch keine AFA-Bewertungen. Dann könnte man eine Figur einfach in irgendeinem Zustand kaufen und Fertig. - Auf der anderen Seite muss man aber auch sehen, dass gerade Papiere/Kartons irgendwann ihr biologisches Lebensalter erreicht haben. Klimakammern für Sammlungen haben wohl die allerwenigsten Sammler.

Benutzeravatar
stefan
.......
.......
Beiträge: 459
Registriert: So 5. Sep 2010, 20:26
Wohnort: Arrestzelle 3187 Block AA-23

Re: Kartonnachbau

Beitragvon stefan » So 21. Jan 2018, 23:19

Ich denke jeder so wie er mag ;-) und leider mittlerweile wie er zahlen möchte. Ich persönlich würde lieber einen etwas ledierten Karton Original nehmen als ein repro. Als Platzhalter bis der original da ist wäre es aber eine Alternative dann aber echt nur bei super seltenen Teilen oder teuren. ZB die Six Pack Figuren Kartons.

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5797
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Darkside » So 21. Jan 2018, 23:24

Vintagesachen und perfekter Zustand schließen sich meiner Meinung nach nicht aus...ein Beispiel habe ich mal angehängt...die Box würde ich als ziemlich perfekt bezeichnen...wenn ich sammle, strebe ich nach a) originalen und b) nach perfekten Sachen...gelingt nicht immer, aber das ist ja ein Reiz des Sammlerdaseins...immer auf der Suche... ;-)
Dateianhänge
Snowspeeder ROTJ 2.jpg
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 409
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Panzerfuchs » So 21. Jan 2018, 23:34

@Darkside Das ist natürlich der Königsweg. - Ich suche meine Sachen ja auch nach der von dir aufgezählten Vorgehensweise aus. - Leider bin ich aber sehr sehr oft vom Zustand der Verpackungen enttäuscht und persönlich sehr angefressen (um es höflich auszudrücken). Da sucht der beanspruchte Verstand halt nach Lösungsmöglichkeiten und der Kauf eines neuen Kartons für die schon vorhanden Figur/Fahrzeug wäre da eine sehr billige Lösung! Würde den Geldbeutel und die Nerven schonen und einem sehr viel Zeit ersparen, die man sonst beim Suchen in den Tiefen des Internets vergeu ... verbringt!

Benutzeravatar
Plastikheld
..........
..........
Beiträge: 3111
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 23:04
Wohnort: Ückerbronx
Kontaktdaten:

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Plastikheld » Mo 22. Jan 2018, 11:23

... und der Kauf eines neuen Kartons für die schon vorhanden Figur/Fahrzeug wäre da eine sehr billige Lösung!
Ich glaube, da täuscht man sich. Sofern es einigermaßen gut aussehen und eine halbwegs passable Qualität haben soll, ist es nicht wirklich so billig, wie man sich das vorstellt. Zudem haftet dem Nachbau auch immer der Makel des "Unechten" an. Allein aus diesem Grund könnte ich so etwas niemals als "pefekt" ansehen. Die Vorlagen eigenen sich jedoch hervorragend, um ggf. fehlende Flaps oder ähnliches zu ersetzen,also eher was für die Restaurierung.
http://www.condition10.de | Tagebuch eines Star Wars Action-Figuren Sammlers | Follow me on Bild

Benutzeravatar
Panzerfuchs
.......
.......
Beiträge: 409
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:29
Wohnort: Illingen/Saar

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Panzerfuchs » Mo 22. Jan 2018, 15:03

Ich sehe das im Moment nur als hypothetische Möglichkeit an, da ich nach dem Gedankenaustausch hier verstanden habe, dass es sowas wie gute Ersatzverpackungen zum kleinen Preis nicht gibt. - Wäre vielleicht mal ne Möglichkeit für Hasbro oder einen Lizenznehmer weltweit die Verpackungen als Ersatz anzubieten. - Ob das allerdings genutzt werden würde ist ja fraglich. - Aber es gibt ja auch Custom-Karten für Figuren, die sich verkaufen. Habe davon auch 3 oder 4 für Figuren, die es nicht einzeln, sondern nur in größeren Packungen gab.
Gerade die Figuren aus den größeren Figurenverpackungen (meist ja 4 Figuren) oder für die Figuren aus den Comicpacks oder die Droiden, die man in der Droidfactory zusammenbauen konnte sind für mich Figuren die man auf Custom-Karten verpacken und so in seine Sammlung einfügen könnte.

Benutzeravatar
o_b_1
..........
..........
Beiträge: 3473
Registriert: Di 25. Jan 2005, 10:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Kartonnachbau

Beitragvon o_b_1 » Di 23. Jan 2018, 10:12

Würde den Geldbeutel und die Nerven schonen und einem sehr viel Zeit ersparen, die man sonst beim Suchen in den Tiefen des Internets vergeu ... verbringt!
Also genau das ist doch der Reiz bzw. Spaß beim Sammeln. Nach seltenen Teile suchen, stöbern, tauschen, upgraden...
Alles andere ist doch nur Kaufen und Hinstellen.
Außerdem wird ja niemand gezwungen vintage zu sammeln. Wem das zu "stressig" ist, der hat doch genug Alternativen in den Kaufhäusern. ;-)

Zu den Kopien: Ich vergleiche das immer mit einer Bildersammlung. Wenn ich van Gogh Bilder sammeln würde, wäre ich dann glücklich, wenn ich lauter Kopien an den Wänden hätte? Kann man das Sammlen nennen? Steckt da eine bewundernswerte Leistung hinter? Ich behaupte mal Nein.
Noch schlimmer wird es, wenn ich dieses Kopien dann an unerfahrene Sammler als echt verkaufe, aber das ist dann schon wieder ein anderes Thema.

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1626
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Kartonnachbau

Beitragvon titusillu » Di 23. Jan 2018, 12:14

Würde den Geldbeutel und die Nerven schonen und einem sehr viel Zeit ersparen, die man sonst beim Suchen in den Tiefen des Internets vergeu ... verbringt!
Also genau das ist doch der Reiz bzw. Spaß beim Sammeln. Nach seltenen Teile suchen, stöbern, tauschen, upgraden...
Alles andere ist doch nur Kaufen und Hinstellen.
Außerdem wird ja niemand gezwungen vintage zu sammeln. Wem das zu "stressig" ist, der hat doch genug Alternativen in den Kaufhäusern. ;-)

Zu den Kopien: Ich vergleiche das immer mit einer Bildersammlung. Wenn ich van Gogh Bilder sammeln würde, wäre ich dann glücklich, wenn ich lauter Kopien an den Wänden hätte? Kann man das Sammlen nennen? Steckt da eine bewundernswerte Leistung hinter? Ich behaupte mal Nein.
Noch schlimmer wird es, wenn ich dieses Kopien dann an unerfahrene Sammler als echt verkaufe, aber das ist dann schon wieder ein anderes Thema.
Simon, ich teile Deine Meinung (Jagd, Spaß, Suchen, Finden). Einerseits. Andererseits, und da ist das Van Gogh Beispiel gar nicht so schlecht gewählt - wenn ich mich für diesen Maler interessiere, aber das Geld nicht habe, dann was? Schulterzucken? Postkarte an den Kühlschrank, oder Abbildung im Katalog in Streichholzschachtel Größe anschauen? Oder vielleicht einen billigen Druck von IKEA hinhängen? Oder vielleicht einen hochwertigen Öldruck, der wesentlich mehr kostet als ein Poster, dafür aber Farbecht ist und den "Look and Feel" des Originals annähernd vermitteln kann? Ich würde mal sagen viele Wege führen nach Rom.
Und man sollte auch nicht vergessen - so MANCHER Sammler der heute ganz oben auf dem "Original" Pferd sitzt (ich meine niemanden spezielles!!!), wäre vielleicht heute auch nicht mehr in der Lage (oder Willens) die Preise zu zahlen die mittlerweile für einige Preziosen aufgerufen werden. Nur so meine 2 Cent ...

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2267
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Kartonnachbau

Beitragvon veers74 » Di 23. Jan 2018, 12:40

Lege viel Wert auf Authentizität.
Habe aber Grenzen. Womit ich mich (mal wieder) oute.
Schmach & Schande über mich. ;-)

Double teleskop Lightsaber. Ben, Luke, Vader.
Vlix Figur.
Palitoy Death Star box.
Early Bird Display.

Das ist meins als Repro.
Seltsamer Weise erfreue ich mich daran. Und nur darum geht es.
Gut, es sind mM auch relativ exklusive Stücke.
Wer bei Vlix meckert oder ein Ben Lightsaber besorgen und auch finanzieren kann... freut mich.
Hab nie gesammelt um jemanden zu beeindrucken.
Daher habe ich auch kein schlechtes Gewissen. Oder sehe irgendwas als minderwertig an.
Allerdings gelobe ich, dass die Palitoy DS Box ersetzt wird. :D
Alles andere, nö.
Sieht auch so schön aus.
Bei meinen Eltern steht die Nofretete als Büste 1:1 Kopie.
Ein Hingucker, war auch teuer.

Erschlagt sie! :mrgreen:

Benutzeravatar
titusillu
.........
.........
Beiträge: 1626
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:57

Re: Kartonnachbau

Beitragvon titusillu » Di 23. Jan 2018, 13:34

Würde den Geldbeutel und die Nerven schonen und einem sehr viel Zeit ersparen, die man sonst beim Suchen in den Tiefen des Internets vergeu ... verbringt!
Also genau das ist doch der Reiz bzw. Spaß beim Sammeln. Nach seltenen Teile suchen, stöbern, tauschen, upgraden...
Alles andere ist doch nur Kaufen und Hinstellen.
Außerdem wird ja niemand gezwungen vintage zu sammeln. Wem das zu "stressig" ist, der hat doch genug Alternativen in den Kaufhäusern. ;-)

Zu den Kopien: Ich vergleiche das immer mit einer Bildersammlung. Wenn ich van Gogh Bilder sammeln würde, wäre ich dann glücklich, wenn ich lauter Kopien an den Wänden hätte? Kann man das Sammlen nennen? Steckt da eine bewundernswerte Leistung hinter? Ich behaupte mal Nein.
Noch schlimmer wird es, wenn ich dieses Kopien dann an unerfahrene Sammler als echt verkaufe, aber das ist dann schon wieder ein anderes Thema.
Simon, ich teile Deine Meinung (Jagd, Spaß, Suchen, Finden). Einerseits. Andererseits, und da ist das Van Gogh Beispiel gar nicht so schlecht gewählt - wenn ich mich für diesen Maler interessiere, aber das Geld nicht habe, dann was? Schulterzucken? Postkarte an den Kühlschrank, oder Abbildung im Katalog in Streichholzschachtel Größe anschauen? Oder vielleicht einen billigen Druck von IKEA hinhängen? Oder vielleicht einen hochwertigen Öldruck, der wesentlich mehr kostet als ein Poster, dafür aber Farbecht ist und den "Look and Feel" des Originals annähernd vermitteln kann? Ich würde mal sagen viele Wege führen nach Rom.
Und man sollte auch nicht vergessen - so MANCHER Sammler der heute ganz oben auf dem "Original" Pferd sitzt (ich meine niemanden spezielles!!!), wäre vielleicht heute auch nicht mehr in der Lage (oder Willens) die Preise zu zahlen die mittlerweile für einige Preziosen aufgerufen werden. Würde er deswegen einfach was anderes sammeln, oder auf vieles "verzichten" ? Klar ich kenne viele die vintage "nur" noch lose sammeln, oder cardbacks sammeln, aber wer nicht für ein Early Bird vor ein paar Jahren 300 oder 400 gezahlt hat, der muss heute sehr tief in die Tasche greifen ... Nur so meine 2 Cent ...

Benutzeravatar
o_b_1
..........
..........
Beiträge: 3473
Registriert: Di 25. Jan 2005, 10:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Kartonnachbau

Beitragvon o_b_1 » Di 23. Jan 2018, 13:45

Also meine Devise ist: bevor ich mir einen Nachbau oder Repro dahinsetze, dann habe ich es lieber gar nicht. Dann ist das halt nun mal so.
Vielleicht ist das bei manchen anders, aber ich kann mich über die Reproduktion eines seltenes Teils nicht freuen. Warum auch? Da steckt keine Story und kein Wert hinter.

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2267
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Kartonnachbau

Beitragvon veers74 » Di 23. Jan 2018, 13:59



Zu den Kopien: Ich vergleiche das immer mit einer Bildersammlung. Wenn ich van Gogh Bilder sammeln würde, wäre ich dann glücklich, wenn ich lauter Kopien an den Wänden hätte? Kann man das Sammlen nennen? Steckt da eine bewundernswerte Leistung hinter? Ich behaupte mal Nein.
Immer wieder ein streitbar interessantes Thema.
Teile hier allerdings Deine Meinung nicht.
Beurteilst Du also nur am Wert ob jemand in seinem Hobby eine Leistung vollbracht hat?!
Oder hatte er Pech, weil ihn sein Interesse auf diesen Pfad gebracht hat?

Nehmen wir mal an jemand hat alle Van Gogh`s als Kopie gesammelt.
Schön ausgestellt. Kennt sich aus wie kaum ein anderer, kann zu jedem Bild was erzählen.
Kennt die Geschichten, ist mit Herz und Seele dabei...
Als Interssierter lernt man sogar noch was.

Der erntet bei mir enormen Respekt für seine Leidenschaft und Hingabe.
Nicht ob er sich die Bilder leisten kann. Geht sowieso nicht.
Trotzdem aber kann er mir etwas Vollständiges präsentieren das nicht alltäglich ist.
In diesem Fall das Lebenswerk des Malers.

Eine bewundernswerte Leistung. ;-)

Benutzeravatar
o_b_1
..........
..........
Beiträge: 3473
Registriert: Di 25. Jan 2005, 10:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Kartonnachbau

Beitragvon o_b_1 » Di 23. Jan 2018, 15:22

Beurteilst Du also nur am Wert ob jemand in seinem Hobby eine Leistung vollbracht hat?!
Wenn jemand z.B. 15 Jahre an einem vollständigen, originalen Lili Ledy Satz "gearbeitet" hat, habe ich dafür mehr Respekt als wenn jemand auf Sofort-Kauf Custom Ledy Satz geclickt hat, überspitzt gesagt. Der Wert ist hierbei zweitrangig. Es ist aber so, dass zumeist Seltenheit und Wert die gleiche Kurve nach oben haben.
Die Antwort ist also Ja.

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2267
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Kartonnachbau

Beitragvon veers74 » Di 23. Jan 2018, 15:41

Beurteilst Du also nur am Wert ob jemand in seinem Hobby eine Leistung vollbracht hat?!
Wenn jemand z.B. 15 Jahre an einem vollständigen, originalen Lili Ledy Satz "gearbeitet" hat, habe ich dafür mehr Respekt als wenn jemand auf Sofort-Kauf Custom Ledy Satz geclickt hat, überspitzt gesagt. Der Wert ist hierbei zweitrangig. Es ist aber so, dass zumeist Seltenheit und Wert die gleiche Kurve nach oben haben.
Die Antwort ist also Ja.
Also was den LL Satz anbelangt, ist das klar.
Dachte nur immer Sammeln bedeutet nicht nur Werte anschaffen sondern auch Wissen.
Gibt ja viele da draußen, die sich einfach alles (er)kaufen. Selbst Anerkennung.
Aber gar keinen Plan haben.

Mein Beispiel, neureiche Auotosammler.
Haben 10 wertvolle Sportwagen in iher Garage.
Haben aber keine Ahnung wie ein Motor funtioniert oder gar welchen Sprit sie tanken sollen. :roll:

Was soll ich da respektieren? Den Kontostand?
Nur er ist ein echter Sammler, weil er sich die Autos leisten kann? Die Begeisterung gehört nur ihm,
weil er sie als originale besitzt? Andere Sammeln die Autos klein für das Regal. Wissen alles von der kleinsten Dichtung an.:downtown:
Hab einige solcher Leute erleben dürfen.
Die eben diese Anerkennung kaufen. Genau geguckt waren alle seltsam oberflächlich in ihrem Hobby (?). :dontknow:

Benutzeravatar
Vokoun
........
........
Beiträge: 1470
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Kartonnachbau

Beitragvon Vokoun » Di 23. Jan 2018, 15:53

Das Problem ist doch das es in Preis Bereiche geht die viele ausknockt.

Nehmen wir das Beispiel van Goch. Es gibt Menschen die können es sich beim besten Willen nicht leisten, selbst wenn sie sparen.

Ich habe da jemand in meinem bekannten Kreis, der steht voll auf Star wars Lego, sein Traum war immer der USC Millenium Falcon, leider verdient der als Koch nicht viel und hat sogar noch ein Kind. Als er das Geld fast zusammen gespart hat ist sein Auto kaputt gegangen. Schlussendlich hat er jetzt die Fälschung von lepin.

Was ich damit sagen will, ich verurteile niemand oder er hat keinen Respekt verdient nur weil ihm das Geld fürs Hobby fehlt


Zurück zu „Vintage 1977-1985 (SW, TESB, ROTJ, POTF, Droids, Ewoks)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste