Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Alle Serien der Firma Kotobukiya
Benutzeravatar
Jawatechniker
..........
..........
Beiträge: 4215
Registriert: Sa 6. Aug 2005, 08:17
Wohnort: Tatooine, ca. 3,5 Klicks vor Mos Eisley

Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon Jawatechniker » Mo 19. Jun 2017, 08:37

Guten Morgen zusammen!
Ich überlege, ob ich mich von einem Teil meiner Kotobukiya Sammlung trennen werde.
Auf meiner Suche nach aktuellen Preisen für lose Statuen + OVP bin ich fast nur auf ausländische Anbieter gestoßen.
Wie schaut denn die aktuelle Preisentwicklung bei uns aus?

Es geht erstmal lediglich um den Scout Trooper und den evtl. den ersten Boba (Kotobukiya ARTFX 1:7 Figure PVC STATUE)

Wäre für eure Einschätzungen dankbar ;-)

VG
JT
[b]Vintage Jawa Armee im Aufbau sucht zuverlässigen Waffenlieferanten!
Jawa Blaster, Mäntel und komplette Figuren einfach immer anbieten, Danke.[/b] [url=http://smiliestation.de/][img]http://smiliestation.de/smileys/Starwars/15.gif[/img][/url]

Benutzeravatar
R4D24
_
_
Beiträge: 81
Registriert: So 27. Feb 2011, 23:38
Wohnort: unwegsames Münsterland

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon R4D24 » Di 20. Jun 2017, 14:58

Ist wirklich schwierig zu sagen.
Die Preise für neue Kotos sind ja schon recht hoch. Der Rogue One Death Trooper in 1:7 für knapp 130 € ist schon happig. Zumal ich persönlich die Pose nicht so toll finde und 1:7er nicht variabel sind.
Auch die neuen 1:10 sind preislich nach oben gegangen. Ich vermute auch, dass Händler eher mal auf den neuen hängen bleiben, weil Kotos evtl weniger geschätzt werden und dann auch noch recht teuer sind, da greifen die meisten lieber zu Hot Toys.
Zur eigentlichen Frage: Ich persönlich würde für Scout Trooper und Boba jeweils 70-80€ mindestens erwarten. Vorausgesetzt die kommen wieder in den "Ur-Zustand" in die Packung.
Im übrigen sind bei gebrauchten Kotos in der Bucht Festpreise momentan die Regel.

Benutzeravatar
Jawatechniker
..........
..........
Beiträge: 4215
Registriert: Sa 6. Aug 2005, 08:17
Wohnort: Tatooine, ca. 3,5 Klicks vor Mos Eisley

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon Jawatechniker » Di 20. Jun 2017, 20:01

Vielen Dank für deine Einschätzung R4D24 :thumbright:

Ist denn ein "Rückbau" problemlos möglich bei den Kotos?
Die OVP sind wie gesagt noch vorhanden.
[b]Vintage Jawa Armee im Aufbau sucht zuverlässigen Waffenlieferanten!
Jawa Blaster, Mäntel und komplette Figuren einfach immer anbieten, Danke.[/b] [url=http://smiliestation.de/][img]http://smiliestation.de/smileys/Starwars/15.gif[/img][/url]

Benutzeravatar
R4D24
_
_
Beiträge: 81
Registriert: So 27. Feb 2011, 23:38
Wohnort: unwegsames Münsterland

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon R4D24 » Mi 21. Jun 2017, 15:23

Hab den Ep4 Bespin Luke von Koto einmal komplett auseinandergebaut.
Der Stand vorher Jahre in der Vitrine. Ging eigentlich ganz gut.
Und der anschließende Zusammenbau hat auch einwandfrei wieder funktioniert.

Benutzeravatar
workhard
..........
..........
Beiträge: 4499
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon workhard » Mi 21. Jun 2017, 18:30

Der Rückbau sollte kein Problem sein. Ist ja auch top Quality.
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3574
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon Schmendrik » Mi 21. Jun 2017, 22:48

Der Rückbau sollte kein Problem sein. Ist ja auch top Quality.

Die Kotos sind vom Material her absoluter Mist.
Verbiegen sich, werden porös.
Geschätzte 10% werden beim zerlegen beschädigt.
Habe letzte Woche wieder mal einem Sandtrooper einen Haltestift am Fuss abgebrochen.
Also besser zusammengebaut versenden.

Benutzeravatar
workhard
..........
..........
Beiträge: 4499
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon workhard » Do 22. Jun 2017, 18:50

Der Rückbau sollte kein Problem sein. Ist ja auch top Quality.

Die Kotos sind vom Material her absoluter Mist.
Verbiegen sich, werden porös.
Geschätzte 10% werden beim zerlegen beschädigt.
Habe letzte Woche wieder mal einem Sandtrooper einen Haltestift am Fuss abgebrochen.
Also besser zusammengebaut versenden.
Echt?
Ich hatte bei den die ich hatte keine Probleme.
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3574
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon Schmendrik » Fr 23. Jun 2017, 08:15

Bin Koto-Sammler von Anfang an. Habe von den großen so ziemlich alles.
Bin gerade dabei meine Koto-Vitrine zu räumen.
Viel Materialermüdung zu beobachten.
Gestern habe ich Jango Fett eingepackt. Verdammt ekelige Sache. Die beiden Abgasstrahle auf denen er steht sind klebrig ohne Ende.
Der Bounty-Hunter-Vader hat sich so verzogen, dass er nur noch mit untergelegten Legosteinen unter der Base aufrecht stehen kann, und der E1 Obi-Wan ist mittlerweile fast bis zum Boden gebeugt.
Bei Anakin E3 haben sich die Arme verdreht, sodass er seine Lichtschwerter nicht mehr festhalten kann ohne sie sich in den Kopf zu rammen.

Benutzeravatar
R4D24
_
_
Beiträge: 81
Registriert: So 27. Feb 2011, 23:38
Wohnort: unwegsames Münsterland

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon R4D24 » Fr 23. Jun 2017, 09:04

Das hört sich aber nicht gut an. Da krieg ich das Bedürfnis meine wieder in ihre Verpackung zu verfrachten, um zukünftige Verbiegungen zu vermeiden.
Ich habe nur 4 der großen Kotos. Luke Bespin, Scout Trooper, den "alten" Boba und Commander Bly.
Der einzige der einmal in Richtung verbiegen ging war Bly. Aber da hatte ich´s auf den zu warmen Standort geschoben. Seit dem Umzug in den Keller war nichts mehr.

Benutzeravatar
Lone Starr
.......
.......
Beiträge: 421
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 19:51
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon Lone Starr » Fr 23. Jun 2017, 11:06

Bin Koto-Sammler von Anfang an. Habe von den großen so ziemlich alles.
Bin gerade dabei meine Koto-Vitrine zu räumen.
Viel Materialermüdung zu beobachten.
Gestern habe ich Jango Fett eingepackt. Verdammt ekelige Sache. Die beiden Abgasstrahle auf denen er steht sind klebrig ohne Ende.
Der Bounty-Hunter-Vader hat sich so verzogen, dass er nur noch mit untergelegten Legosteinen unter der Base aufrecht stehen kann, und der E1 Obi-Wan ist mittlerweile fast bis zum Boden gebeugt.
Bei Anakin E3 haben sich die Arme verdreht, sodass er seine Lichtschwerter nicht mehr festhalten kann ohne sie sich in den Kopf zu rammen.
Das mit den Abgasstrahlen beim Jango habe ich schon öfter gelesen.

Steht Deine Vitrine in einem Wohnraum?
Mich interessiert hierbei der Einfluss der Temperaturen auf das Material in einem normalen Wohnraum.

Wenn ich von unseren Wohnräumen zu Hause ausgehen, kann man im Lauf des Jahres, und vor allem nach Jahreszeit, deutliche Temperaturunterschiede verzeichnen.
Unser Keller hingegen hat geringe Temperaturunterschiede und empfiehlt sich somit wohl als Standort für Vitrinen.
Muss weg. Meinen Droiden putzen!

Benutzeravatar
workhard
..........
..........
Beiträge: 4499
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon workhard » Fr 23. Jun 2017, 12:53

Da entweicht also der Weichmacher....
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3574
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon Schmendrik » Fr 23. Jun 2017, 13:12

Die Kotos stehen / standen bei uns im Wohnzimmer.
Wir haben zwar keine Klimaanlage, das Wohnzimmer hat aber trotzdem auch im Sommer keine extrem hohen Temperaturen, da es auf der nord-west-Seite liegt und die Jalousien fast immer zumindest halb geschlossen sind.
Habe schon viele sticky-Figuren gesehen und in der Hand gehabt, aber die Jangoteile waren mit Abstand das heftigste. Bin mir sicher, dass sie als Fliegenfänger zu verwenden wären. Habe mir danach mehrfach die Hände gewaschen.

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6015
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon Yargh Oshca Craam » Fr 23. Jun 2017, 13:28

Kannst Du Fotos von den Figuren beisteuern?
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Jawatechniker
..........
..........
Beiträge: 4215
Registriert: Sa 6. Aug 2005, 08:17
Wohnort: Tatooine, ca. 3,5 Klicks vor Mos Eisley

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon Jawatechniker » Fr 23. Jun 2017, 13:56

Der Rückbau sollte kein Problem sein. Ist ja auch top Quality.
Die Kotos sind vom Material her absoluter Mist.
Verbiegen sich, werden porös.
Geschätzte 10% werden beim zerlegen beschädigt.
Habe letzte Woche wieder mal einem Sandtrooper einen Haltestift am Fuss abgebrochen.
Also besser zusammengebaut versenden.
:shock: Dann bin ich lieber vorsichtig, Danke.
Wie würdest du die Figuren denn preislich einschätzen nach deinen Erfahrungen?

Also Meine Kotos standen auch in der Vitrine, keine direkte Sonneneinstrahlung 8) Bei meinen Statuen ist kein verbiegen oder verkleben zu entdecken.
Es handelt sich aber auch ausnahmslos um die frühen Kotos: Scout Trooper, den ersten Boba Fett, Yoda, Leia Slave und den ersten Vader.
Vielleicht handelt es sich um ein Materialproblem späterer Serien. Obwohl der Sandtrooper auch zu den frühen Figuren zählt :dontknow:
[b]Vintage Jawa Armee im Aufbau sucht zuverlässigen Waffenlieferanten!
Jawa Blaster, Mäntel und komplette Figuren einfach immer anbieten, Danke.[/b] [url=http://smiliestation.de/][img]http://smiliestation.de/smileys/Starwars/15.gif[/img][/url]

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3574
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Preiseinschätzung älterer loser Kotobukiya Statuen

Beitragvon Schmendrik » Fr 23. Jun 2017, 16:25

Werde heute abend Bilder machen.


Zurück zu „Kotobukiya“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast