Star Wars: Rebels (animierte Serie)

Alles über Star Wars Bücher, Comics, Filme, Musik und Spiele etc.
Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6014
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Yargh Oshca Craam » So 13. Okt 2013, 14:41

stormtrooper1980 hat geschrieben:[...] Den einzigen Kritikpunkt den ich habe:
Mir gefällt es nicht das der neue "Ober Schurke" der Imps ein Pau'aner (Rasse von Tion Medon) ist.
Es ist ja hinlänglich bekannt, dass der Imperator zu Zeiten der OT kein Freund von Aliens also Nicht Menschen ist.
Die Serie spielt, wie wir ja jetzt wissen, ganze 14 Jahre nach ROTS, in der Zeit hätte der Imperator also schon genug Zeit gehabt sich den Nicht Menschen in den eigenen Reihen zu entledigen. [...]


Darth Maul war auch nur humanoid und nicht menschlich. :obacht:
Und wenn er gegen Obi-Wan bestanden hätte (was Storymäßig nicht funktioniert, ist klar)
wäre er weiterhin eingebunden.
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
stormtrooper1980
...........
...........
Beiträge: 5475
Registriert: Do 1. Jun 2006, 00:04
Wohnort: Hagen

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon stormtrooper1980 » So 13. Okt 2013, 15:18

MasterFliessie hat geschrieben:
stormtrooper1980 hat geschrieben:Mir gefällt es nicht das der neue "Ober Schurke" der Imps ein Pau'aner (Rasse von Tion Medon) ist.
Es ist ja hinlänglich bekannt, dass der Imperator zu Zeiten der OT kein Freund von Aliens also Nicht Menschen ist.
Die Rasse, war mir gar nicht aufgefallen... :shock:

Du hast zwar nicht unrecht, aber O.K.,

erstens: Sci-Fi Fans und Kinder mögen Aliens...
zweitens: Bei Thrawn und einigen anderen drücken wir Fans (und der Imperator) ja auch ganz gerne ein Auge zu ;-)
drittens: die "Nicht-Menschen-Politik" des Imperators ist ja EU und in Filmen und TCW, nie wirklich zum tragen gekommen, (es gibt sogar Gegenargumente, wenn man will),
von daher müssen wir immer damit rechnen (es befürchten), daß neue Produkte - TV oder Kino - diese EU-Tradition revidieren...


Man kann das jetzt "Im SW Universum" sehen, da bleibe ich bei meiner Meinung:

Da in der kompletten OT keine Nicht Menschen dem Imperium dienen, gehe ich auch davon aus, dass in der Zeit von ROTS bis "Rebels" genug Zeit war , wie schon geschrieben immerhin 14 Jahre, die Nicht Menschen aus den imperialen Reihen auszusortieren.
Es macht ja auch Sinn da ich nicht glaube das z.B. ein imperialer Rodianer es gerne sehen würde wenn das Imperium seinen Heimatplaneten Rodia unterdrückt.
Also würde er sich spätestens jetzt von dem Imperium abwenden wenn es der Imperator vorher nicht schon zwanghaft gemacht hätte.

Ausnahmen gibt es natürlich, wie der von dir angesprochene Thrawn, allerdings nur seeehr vereinzelt.

Sagen wir einfach das dieser Pau eine der Ausnahmen ist, auch wenn es mir nicht gefällt.

In unserem Universum:
Klar, die Kids lieben Aliens, da hast du natürlich Recht.
Da spielt das auch keine so große Rolle was diese Thematik betrifft.


MasterFliessie hat geschrieben:
stormtrooper1980 hat geschrieben:Da hätte ich es lieber gesehen wenn ein charakterstarker Mensch die Sturmtruppen anführt z.B. jemand wie Tarkin oder ein neuer Charakter.
Auf jeden Fall neue Gegener, bitte.

Vader, Tarkin und Konsorten bitte nur in ganz kleinen Dosen einsetzen.
Bitte nicht den Grievous-Fehler von TCW wiederholen, indem man einen guten Gegenspieler,
dadurch demontiert, daß er (zwangsweise in einer solchen Serie) immer wieder gegen die Helden "den Kürzeren ziehen muß".


Ich schrieb ja auch jemand wie Tarkin.
Genau wegen der von dir beschriebenen Problematik bezüglich Grievous wäre mir auch ein neuer Charakter lieber.
Allerdings will ich Vader, Tarkin usw. schon "in kleinen Dosen" auch in der Serie sehen.


Yargh Oshca Craam hat geschrieben:
stormtrooper1980 hat geschrieben:[...] Den einzigen Kritikpunkt den ich habe:
Mir gefällt es nicht das der neue "Ober Schurke" der Imps ein Pau'aner (Rasse von Tion Medon) ist.
Es ist ja hinlänglich bekannt, dass der Imperator zu Zeiten der OT kein Freund von Aliens also Nicht Menschen ist.
Die Serie spielt, wie wir ja jetzt wissen, ganze 14 Jahre nach ROTS, in der Zeit hätte der Imperator also schon genug Zeit gehabt sich den Nicht Menschen in den eigenen Reihen zu entledigen. [...]


Darth Maul war auch nur humanoid und nicht menschlich. :obacht:
Und wenn er gegen Obi-Wan bestanden hätte (was Storymäßig nicht funktioniert, ist klar)
wäre er weiterhin eingebunden.


Hier musst du aber bedenken, dass Maul weit vor der Zeit des Imperiums seinen Auftritt hatte.
Das war eine ganz andere Zeitepoche wenn man so will.
Zu Zeiten der PT gab es ja auch noch Aliens die dem Kanzler gedient haben.
Erst in ROTS wurde ja das Imperium ausgerufen und ab diesem Zeitpunkt wurden auch die Aliens weniger bis, wie wir in der OT sehen, nichts mehr übrig ist.
Ausser natürlich die paar wenigen Ausnahmen.
Join the dark Side

Benutzeravatar
TheGent
.........
.........
Beiträge: 2305
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 13:07
Wohnort: MosEisley, Startrampe 93 Moment, wat is denn nebenan los?!

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon TheGent » So 13. Okt 2013, 15:53

Das Facebook Foto von Stephen Stanton lässt mich hoffen, dass Tarkin bei Rebels dabei ist. Wer Tarkin mal im Original gehört hat und Stanton (auch außerhalb der Voice over, etwa bei Clone Wars declassified oder zuletzt bei Rebel force radio) als Tarkin gehört hat, weiß wie sehr Stanton geeignet ist. Er hat Peter Cushing und dessen Manierismen wie das rollende "R" wahrhaft verinnerlicht.
TheGent's Cantina < Letztes Update: 12.06.15 Loose Varianten im Verkauf! :obacht:

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11393
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » So 13. Okt 2013, 16:29

stormtrooper1980 hat geschrieben:Da in der kompletten OT keine Nicht Menschen dem Imperium dienen,[...]
Mit dem Argument könnte man auch behaupten, daß Die Rebellenallianz bis zur Schlacht von Endor
auch eine Nicht-Menschen-Diskriminierungspolitik betrieb und erst mit einem Führungswechsel die "Apartheit" abgeschafft hat... ;-)

aber ich versteh schon was Du meinst... :mrgreen:

stormtrooper1980 hat geschrieben:Allerdings will ich Vader, Tarkin usw. schon "in kleinen Dosen" auch in der Serie sehen.
Ich auch, in kleinen Dosen, dann aber bitte mit Wumms. :twisted:
In den jeweiligen Folgen müssen die Rebellen dann auch auf die Fresse kriegen.
Nicht weil ich Imperiumssympatisant (lang lebe die Allianz :P) bin - sondern, weil's dramaturgisch so sein muß. :obacht:
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
stormtrooper1980
...........
...........
Beiträge: 5475
Registriert: Do 1. Jun 2006, 00:04
Wohnort: Hagen

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon stormtrooper1980 » So 13. Okt 2013, 17:08

MasterFliessie hat geschrieben:
stormtrooper1980 hat geschrieben:Allerdings will ich Vader, Tarkin usw. schon "in kleinen Dosen" auch in der Serie sehen.
Ich auch, in kleinen Dosen, dann aber bitte mit Wumms. :twisted:
In den jeweiligen Folgen müssen die Rebellen dann auch auf die Fresse kriegen.
Nicht weil ich Imperiumssympatisant (lang lebe die Allianz :P) bin - sondern, weil's dramaturgisch so sein muß. :obacht:


Da hast du Recht mit dem Wumms und "auf die Fresse kriegen" gerade weil ich Imperiumssympatisant bin :mrgreen: ;-)
... und natürlich wegen der Dramaturgie
Join the dark Side

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6014
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Yargh Oshca Craam » So 13. Okt 2013, 17:54

Ohne Wrumms keine Rebellion. Wenn es dem Volk zu gut geht macht eine
Rebellion nicht wirklich Sinn.
Ich finde es allerdings schade, dass die Serie erst zu einem sehr späten
Zeitpunkt einsetzt. Die Charakterisierung Vaders ging mir in ROTS ein
wenig zu schnell bzw. könnten die Anfangszeiten, in denen er auf seine
Rüstung angewiesen ist, noch ein wenig ausgebaut werden.
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11393
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » So 13. Okt 2013, 17:56

Wofür gibt's Rückblenden? ;-)
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6014
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Yargh Oshca Craam » So 13. Okt 2013, 17:58

Hast recht. Das passiert, wenn man immer nur nach vorn schaut. ;)
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
stormtrooper1980
...........
...........
Beiträge: 5475
Registriert: Do 1. Jun 2006, 00:04
Wohnort: Hagen

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon stormtrooper1980 » So 13. Okt 2013, 18:10

Yargh Oshca Craam hat geschrieben:Die Charakterisierung Vaders ging mir in ROTS ein
wenig zu schnell bzw. könnten die Anfangszeiten, in denen er auf seine
Rüstung angewiesen ist, noch ein wenig ausgebaut werden.


Mir ging das auch viel zu schnell.
Wenn auch ein wenig off topic, da es mit Rebels nichts zu tun hat, kann ich dir aber das Hörbuch bzw. Buch "Dark Lord" zu dieser Thematik empfehlen.
Join the dark Side

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon veers74 » So 13. Okt 2013, 19:31

Aliens und das Imperium.

Ich sehe das so. Das Imperium unterbricht Handelswege, stellt ganze Systeme unter Blockade. Unterwandert Strukturen, übernehmen wichtige Minen und auch die Unterwelt ist Mittel zum Zweck.
Dazu brauch es Informanten/Spione/Kopfgeldjäger/Söldner, egal welcher Rasse.
Auf diesem Weg ist die Hilfe von "Unterrassen" notwendiges Übel. Das Imperium hat nur ein "Endziel" (?) :twisted: , seit der Entwicklung des Todessterns:

Den Senat auflösen....
"Die Regionalgouverneure haben nun direkte Kontrolle über ihre Territorien. Furcht wird die lokalen Systeme gefügig machen. Die Furcht vor dieser Kampfstation."
Am Ende soll nur noch durch Drohungen die ultimative Handlungsgewalt dem Imperator unterstehen. Angst ist das Konzept.

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon geisT » So 13. Okt 2013, 21:32

Abgesehen davon ist der Imperator auch der Inbegriff eines Pragmatikers, solange er irgendeinen Vorteil für sich sieht, wird jedes Mittel (Nichtmensch) genutzt, damit er seine Ziele erreicht...

Auch auch dieser "Rassenhass" ja oft ein schleichender Prozess, und entwickelt/verbreitet sich aus einer vermeintlich besser gestellten (Macht)Position...man schaut ja nicht auf jemanden herab der über einem steht, und das Imperium ist ja fleißig dabei alles zu unterjochen...

Wer hat eigentlich diese "Nichtmensch-Abneigung" hervorgebracht?
Ich hatte heute irgendwas mit Timothy Zahn gehört?

Übrigens:
http://www.sienarfleetsystems.com/
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
Rookie One
.........
.........
Beiträge: 2122
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:14

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Rookie One » So 13. Okt 2013, 21:52

Wieso sieht der Kerl eigentlich so stark aus wie der Sohn aus der Mortis Storyline. Haben die sich dazu geäußert?
"Aren't you a little short for a stormtrooper?"
"Shut up."

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon geisT » So 13. Okt 2013, 22:44

Der sieht aus wie ne Mischung aus Darth Malak und dem Sohn aus der Sphere (das Pyramiden-Ding aus dem "Dawn of the Jedi" Comics), vielleicht hat der Vader ja was mit der ähnlichen Gesichtsbemalung zu tun...jetzt wo die dunkle Seite in ihm gewonnen hat? Dark Side Ritual?
Hach, ich hab jetzt schon Bock auf SW:R....
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11393
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » So 13. Okt 2013, 22:53

Ich muß sagen, daß ich das inflationäre "coole Anmalen" von dunklen Jedi und Sith - welches im EU seit Darth Maul um sich gegriffen hat - ohnehin nicht so toll finde.
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6014
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Yargh Oshca Craam » Di 15. Okt 2013, 17:12

Geht mir ebenso. Vielleicht liegt da auch der Hund bestattet, warum ich
es mit den Sith Charakteren im Figurenbereich nicht so habe.

Anbei ein Foto eines "alten Bekannten" aus den Skizzenbüchern, der nun
als bereits genannter AT-DP seinen Auftritt haben wird:

Bild
Quelle: http://www.ign.com/articles/2013/10/13/ ... the-empire


Und die Stormtrooperhelme sind tatsächlich dichter am McQuarrie Style
als angenommen. :)

Bild
Quelle: http://www.ign.com/articles/2013/10/13/ ... the-empire
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11393
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » Di 15. Okt 2013, 17:22

Yargh Oshca Craam hat geschrieben:Und die Stormtrooperhelme sind tatsächlich dichter am McQuarrie Style
als angenommen. :)
Stimmt, aber immernoch nah genug an den Filmtroopern, daß ich sehr zufrieden bin:

Bild
Quelle: http://www.rebelscum.com
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon veers74 » Di 15. Okt 2013, 17:46

Jip. Gefällt mir auch. Aber alles in allem entspricht diese Aussage genau meiner herangehensweise:

MasterFliessie hat geschrieben:Ich empfinde die "mcquarrieierten" Konzepte der Raumschiffe auch ausschließlich als Hommage und nicht als kanonisch.

Will sagen, wenn die Stormtrooper in der Serie anders aussehen als die Stormtrooper in den Filmen betrachte ich das als Unterschiede im künstlerischen Stil, nicht als tatsächlich andere Version der Rüstungen.

Es sei denn, daß es in der Handlung tatsächlich zum Tragen kommt und erwähnt wird.

Die Unterschiede in den Clonetrooper Rüstungen Phase 1 von TCW zu AOTC - oder besser umgekehrt - habe ich genauso betrachtet.

Wenn in den Konzeptbildern z.B. der TIE-Jäger eher wie der McQuarrie Jäger, oder das Vintage Spielzeug, kleinere Flügel hat, dann hieße das für mich nicht zwingend, daß das ein andereres Modell ist, als das aus den Filmen.

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 8737
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon AlrikFassbauer » Do 17. Okt 2013, 11:34

MasterFliessie hat geschrieben:Klingt alles in allem sehr vielversprechend.

Ich find's großartig, daß der Vintage Kenner Troop Transporter nun quasi nachträglich kanon wird:


Echt ? Klasse ! :D

Zu den Aliens bzw. deren nicht-vorhandensein beim Imperium : Vielleicht hat sich ja etwas getan, daß Aliens zu ANH im Dienst verboten worden sind ? Ich meine, es könnte ja schließlich auch ein schleichender Prozess gewesen sein ? Und - was wir gar nicht wissen, ist : Sind das nur Menschen unter den Sturmtruppenrüstungen ? Oder auch noch andere ? Es gibt ja schließlich durchaus auch noch andere, menschenähnliche Spezies ...

(Kopfkino : Ughnaught in Sturmtruppen-Rüstung ...)

Zitat von Star Wars Union :

In dieser Serie können Personen auch durchaus sterben. Nach 4 Folgen soll sich die Serie in eine dunklere Richtung bewegen.


Hatten wir das nicht schon bei der Clone Wars - Serie ?

Ich dachte, die hätten daraus gelernt ?

Und schon mit ROTS endete die Saga überaus düster ... Ich glaube, aus dieser Düsterniß kommen sie nie wieder hinaus, da alles weitere nach ROTJ EU ist ... und das Imperium im Grunde die gesamte Saga überstrahlt ...

(Keine Ahnung, was mit Episode VII passiert ...)

Bestätigen will Pablo es nicht, aber er deutet an, dass wir einige The-Clone-Wars-Figuren wiedersehen könnten. Und: Natürlich werden auch ein oder mehrere Jedi in der Serie auftauchen.


... Und natürlich werden sie sterben ... niedergestreckt vom Inquisitor oder von Darth Vader höchst persönlich ...
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11393
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » Do 17. Okt 2013, 12:10

AlrikFassbauer hat geschrieben:... Und natürlich werden sie sterben ... niedergestreckt vom Inquisitor oder von Darth Vader höchst persönlich ...
Na das hoffe ich doch sehr, schließlich wollen wir Yoda doch nicht Lügen strafen, wenn er sagt:

"Luke, when gone am I... the last of the Jedi will you be."
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 8737
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon AlrikFassbauer » Fr 18. Okt 2013, 14:02

Somit ist Star Wars eine Saga über die Dominanz des Imperiums und das hinsterben der Jedi.

Klasse.
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon geisT » Fr 18. Okt 2013, 15:35

AlrikFassbauer hat geschrieben:Somit ist Star Wars eine Saga über die Dominanz des Imperiums und das hinsterben der Jedi.

Klasse.


Episode 6 noch nicht gesehen? :mrgreen:

Vorsicht fetter Spoiler
Spoiler:Versteckten Text anzeigen
Die Guten gewinnen! ;-)


Edit: Fakt ist nunmal, in der OT gibt es nur noch Obi, Yoda und später Luke
als legitime Jedis!

Rebels soll wohl 4 Jahre

(mMn nach eine dumme Idee, das Zeitfenster so nahe an die OT zu legen,
dann passiert wieder so viel in einem kleinen Zeitraum, und die 13-14? Jahre nach ROTS
bleiben "leer"? :dontknow: )

vor ANH spielen, und somit MÜSSEN alle verbliebenen Jedi, bis dahin ausgelöscht werden... :obacht:

Und die Sith mit ihren Imperium sind nunmal ein übermächtiger Gegner!
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
Theron Shan
.......
.......
Beiträge: 339
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 03:07

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Theron Shan » Fr 18. Okt 2013, 19:00

Naja, es gibt in der OT Obi, Yoda und Luke, die uns BEKANNT sind ;)

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon geisT » Fr 18. Okt 2013, 19:57

Na gut, mit meinen sehr begrenzten EU Wissen, müsste der alte KKruhk ja auch bis zur Legacy Ära
durchgehalten haben... :D

Aber ich bin schon froh, wenn die OT nicht irgendwie "beschädigt" wird, dann dürften auch ein paar Jedi, SW:R überleben,
und sich bis Episode 7 in unbekannten Raum verstecken o.ä.... :mrgreen:
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
Wobbel
.......
.......
Beiträge: 416
Registriert: So 8. Jul 2012, 22:51

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Wobbel » Fr 18. Okt 2013, 20:31

Mir wärs auch sehr recht wenn sie aus so manchen Roman aus dem EU ne Serie machen würden z,b, Erbe der Jedi Ritter.....aaaaah wär das geil
Von Hasbro bin ich weg......

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11393
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » Fr 18. Okt 2013, 20:43

Theron Shan hat geschrieben:Naja, es gibt in der OT Obi, Yoda und Luke, die uns BEKANNT sind ;)
Ich wiederhole: YODA hat gesagt:

MasterFliessie hat geschrieben:"Luke, when gone am I... the last of the Jedi will you be."

Wenn Yoda den Tod der Jedi bei Order 66 spüren konnte, dann wir er auch wissen wieviele Jedis es noch gab.
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
Theron Shan
.......
.......
Beiträge: 339
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 03:07

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Theron Shan » Fr 18. Okt 2013, 21:03

Auch Yoda ist nicht allwissend ;)

Seziert das auch bitte alles nicht so sehr. Es lässt alles soviel Freiheit...

Yoda hat ja nicht unbedingt den TOD der Jedi bemerkt in ROTS sondern eine extrem große Erschütterung der Macht, so wie es Obi-Wan bei der Zerstörung Alderaans spürte. Zudem spürte Yoda ja nur den Tod derer Jedi, die in den gefechten waren. Es gab sicherlich auch Jedis, die gerade anderweitig für die republik utnerwegs waren ohne Klone dabei. Und Leia war ja auch ein Kind des Anakin Skywalker, insofern auch eine Jedi, was die Aussage von Yoda ja schon wieder als falsch entlarvt. Leia war einfach nur nicht ausgebildet bzw. in der Ausbildung wie es Luke während der OT war

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11393
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » Fr 18. Okt 2013, 21:31

Ich vertraue weiterhin Meister Yodas Aussage. ;-)

"The last of the Jedi", also zur Zeit von Endor: Luke

Und damit zur Zeit von Yavin: Yoda und Ben Kenobi.

Alle anderen müssen hops gehen.
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
Theron Shan
.......
.......
Beiträge: 339
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 03:07

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Theron Shan » Fr 18. Okt 2013, 22:32

ja, aber was ist mit Leia? ;)

Woher willst du wissen, ob Yoda wirklich wusste,d ass alle tot sind? Vielleicht war es nur eine Vermutung seinerseits damals? War es nicht in episode 3 ROTS, wo Kenobi das Locksignal "umkerhte" mit Hilfe von Yoda, um die überlebenden Jedis zu warnen?

Insofern starben ja bei der Order66 doch nicht alle Jedis, deiner schlußfolgerung nach. Sprich somit hätten sich Yoda und Kenobi die Aktion auch sparen können. Hätte Yoda aber gewusst, wieviele und WER noch lebt, höätte er sie ja persönlich warnen können oder zumindest einen Teil. Aber das war eben nicht möglich, weil einfach zu viele.

Und sich in der Macht zu verbergen ist kein Problem...
Zuletzt geändert von Theron Shan am Fr 18. Okt 2013, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Horst-Wan-Kenobi
...............
...............
Beiträge: 17629
Registriert: Mo 18. Okt 2004, 06:24
Wohnort: Schmitten
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Horst-Wan-Kenobi » Fr 18. Okt 2013, 22:37

...um Euch jetzt mal vollends zu verwirren..in Star Wars Legacy lebt ja Meiste Kruhg auch noch...und der hat sogar Order 66 überlebt ;)
"Du willst mir keine Killersticks verkaufen - Du willst nach Hause gehen und Dein Leben überdenken"
Bild

:idea: https://www.instagram.com/orti2706/

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11393
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » Sa 19. Okt 2013, 00:27

Theron Shan hat geschrieben:ja, aber was ist mit Leia? ;)
Leia ist kein Jedi, nicht in den Filmen und nur davon rede ich.

Theron Shan hat geschrieben:Woher willst du wissen, ob Yoda wirklich wusste,d ass alle tot sind?
Ich weiß gar nichts, ich vertraue, nämlich darauf, das Yoda recht hatte.

Horst-Wan-Kenobi hat geschrieben:...um Euch jetzt mal vollends zu verwirren..in Star Wars Legacy lebt ja Meiste Kruhg auch noch...und der hat sogar Order 66 überlebt ;)
Neben den inflationären Darth-Maul-Bemalungs-Sith einer der Gründe, warum ich die Legacys nicht leiden kann.
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt


Zurück zu „Mediathek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast