Star Wars: Rebels (animierte Serie)

Alles über Star Wars Bücher, Comics, Filme, Musik und Spiele etc.
Benutzeravatar
Katarn
........
........
Beiträge: 1141
Registriert: Sa 27. Aug 2011, 18:17

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Katarn » Di 8. Okt 2013, 09:29

Sagt über die neue Serie eigentlich null aus, einfach nur die Anfangssequenz mit dem Sternzerstörer aus EP IV in animierter Form und das Rebels Logo. Schön gemacht, aber vom Informationsgehalt für die Füße.

Benutzeravatar
stormtrooper1980
...........
...........
Beiträge: 5475
Registriert: Do 1. Jun 2006, 00:04
Wohnort: Hagen

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon stormtrooper1980 » Di 8. Okt 2013, 10:00

Katarn hat geschrieben:Sagt über die neue Serie eigentlich null aus, einfach nur die Anfangssequenz mit dem Sternzerstörer aus EP IV in animierter Form und das Rebels Logo. Schön gemacht, aber vom Informationsgehalt für die Füße.



Genau meine Gedanken.

Allerdings irritiert mich in dem Trailer folgender Satz: "The Jedi will rise".
Denn in der Zeitepoche in der Rebels spielen soll, sollte eigentlich genau das Gegenteil passieren.

Naja warten wir es ab.
Als Appetiezer war der Teaser ja ganz nett
Join the dark Side

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 8737
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon AlrikFassbauer » Mi 9. Okt 2013, 16:51

Ich habe die Vermutung, daß das waagerecht davonfliegende "Rebels"-Logo die Rückseite des Geisterschiffes darstellen könnte ... ( 0:13 )

Und, daß da ein TIE-Flügel drin auftaucht, das paßt ja auch ganz gut zum Sternzerstörer. :D

Zum "The Jedi will rise" : Es gibt doch nur einen, oder ? Folglich spielt die Serie zwischen ANH oder TESB und ROTJ ... Oder zwischen TESB und ROTJ ...

Folglich stellt diese Serie - zumindest zum Teil - die Abenteuer vom Luke Skywalker dar ...
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon veers74 » Mi 9. Okt 2013, 16:57

Halte mich ja schon für anspruchslos. Aber dieser Teaser ist ein Witz.
Ändert aber nix an der Freude darauf.

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon geisT » Mi 9. Okt 2013, 17:19

AlrikFassbauer hat geschrieben:Ich habe die Vermutung, daß das waagerecht davonfliegende "Rebels"-Logo die Rückseite des Geisterschiffes darstellen könnte ... ( 0:13 )

Und, daß da ein TIE-Flügel drin auftaucht, das paßt ja auch ganz gut zum Sternzerstörer. :D

Zum "The Jedi will rise" : Es gibt doch nur einen, oder ? Folglich spielt die Serie zwischen ANH oder TESB und ROTJ ... Oder zwischen TESB und ROTJ ...

Folglich stellt diese Serie - zumindest zum Teil - die Abenteuer vom Luke Skywalker dar ...


Spielt zwischen ROTS und ANH...folglich könnten da sogar viele Jedis die die Order66 überlebt haben, von Vader gejagt werden, inkl. Duell Vader vs. Ashoka!
"You killed my Master...."No, I Am Your Master"!!!....."Noooooo......" ;-)
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 8737
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon AlrikFassbauer » Mi 9. Okt 2013, 17:37

Dann vielleicht Obi-Wan ? Sooo viele Jedi gibt es ja nicht gerade ... ;)

Und : Sie *brauchen* ja schließlich auch ein bekanntes Gesicht ... ;)
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon geisT » Mi 9. Okt 2013, 17:51

Laut diesen Artikel sollen im EU zwischen 100-200 Jedi überlebt haben(1% des Ordens):
http://starwars.wikia.com/wiki/Order_66
zb. Obi, Yoda, Shaak Ti, Rahm Kota, Starkillers Papi, Kazdan Paratus, Quinlan Vos, Tholme, Tra Saa, Kkruhk, A`Sharrad Hett, Bultar Swan...etc.

Aber muss man schauen, was Rebels von den "Post ROTS EU " übrig läßt...
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
Guenther Organa
........
........
Beiträge: 707
Registriert: Di 3. Mai 2011, 19:50
Wohnort: im Raum

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Guenther Organa » Mi 9. Okt 2013, 18:08

@ Alrik
hey, du warst doch in Essen auf dem Panel, dort wurde doch ausführlich darüber gesprochen auch was dein "geisterschiff" angeht.

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon geisT » Do 10. Okt 2013, 18:25

Nachdem jetzt ja quasi bestätigt wurde, das die Rebels Figuren die 5POA für die junge Zielgruppe hat, befürchte ich für die Serie schlimmstes...

http://www.starwars-union.de/nachrichte ... ngsdesign/

Wird bestimmt wieder eine Serie für Zielgruppe 6-15 Jahre, bloß ohne die konsequente Düsternis und "Brutalität" der späteren TCW Folgen...und den typischen Klischeecharakteren ( cooler Kaptain, pubertierende Göre die in heimlich in den coolen Draufgänger Typie verknallt ist, lustiger/nerdiger Technikfreak Alien, greiser/weiser Schlaue-Sprücheklopfer, Droiden Clowns... :roll: )
an Bord der Ghost!
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11392
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » Do 10. Okt 2013, 18:37

Du hattest aber jetzt nicht ernsthaft von Disney eine "erwachsene" TV Serie erwartet, die die auf dem Disney Channel senden, oder?
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon geisT » Do 10. Okt 2013, 18:46

Zumindest so "erwachsen" wie TCW (bsp. Umbara Arc/Maul-Savage-Nightsister Gemetzel/ finaler Mandalore Arc), aber ich glaube nicht das "Rebels" so weit geht, das passt nicht in die "heile Disneywelt"!

Die Frage war ja, wird SW jetzt "disneyfiziert" oder bleibt es doch SW typisch "anders"?
Ich hab aber noch Vertrauen in Filoni, ist ein guter Typ, und wenn die Leute auf der Ghost, gut geschrieben sind, könnte es in Richtung Firefly, Captain Future, Farscape gehen (natürlich für Kids)...da hilft wohl nur abwarten und die ersten folgen anschauen....

Disney Channel ist doch Pay-TV?
Hab ich somit noch nie gesehen
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon veers74 » Do 10. Okt 2013, 19:24

geisT hat geschrieben:Ich hab aber noch Vertrauen in Filoni, ist ein guter Typ, und wenn die Leute auf der Ghost, gut geschrieben sind, könnte es in Richtung Firefly, Captain Future, Farscape gehen (natürlich für Kids)...da hilft wohl nur abwarten und die ersten folgen anschauen....


Hoffe ja immer noch, dass Disney den Spagat schafft.
Einigermaßen, auch für Erwachsene `anspruchsvolle` Geschichten, gepaart mit der Mcquarrie Optik. Stelle mir sowieso immer vor, wie es wäre, das als Kind zu gucken.
Als damals ende der 80er Pro7 (?) erstmalig die Droids Serie unter "Freunde im All" brachte, war ich schwer begeistert. Bis heute gucke ich die gern mal.
Diese Chance sehe ich in REBELS auch.

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11392
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » Do 10. Okt 2013, 20:33

Ich hab auch kein Problem mit Zielgruppe Kinder, wenn wir ehrlich sind, war das bei der OT in den 70er, 80ern auch nicht anders...

Die Probleme für mich fangen eher an bei "zu niedlich, zu süßlich" und Zielgruppe "Kleinkinder".

So ab Niveau 12 kann man schon spannende Geschichten erzählen, ohne zu "erwachsen" sein zu müssen.
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5331
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Darkside » Do 10. Okt 2013, 22:21

Hier passt es besser...ein paar dünne Infos zur Serie:

http://www.starwars-union.de/nachrichte ... ngsdesign/
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6014
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Yargh Oshca Craam » Fr 11. Okt 2013, 11:34

Anstatt des OT Stormtrooperhelms hätte ich mir eher eine weitere
Zwischenstufe gewünscht. Nunmal einen McQuarrie Helm anstatt
gleich von Clone Phase II auf OT umzusteigen.
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 8737
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon AlrikFassbauer » Fr 11. Okt 2013, 23:05

Guenther Organa hat geschrieben:@ Alrik
hey, du warst doch in Essen auf dem Panel, dort wurde doch ausführlich darüber gesprochen auch was dein "geisterschiff" angeht.


Jein, das ist ja alles weiter vorne hier im thread nachzulesen. ;)
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 8737
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon AlrikFassbauer » Fr 11. Okt 2013, 23:07

geisT hat geschrieben:Zumindest so "erwachsen" wie TCW (bsp. Umbara Arc/Maul-Savage-Nightsister Gemetzel/ finaler Mandalore Arc),


Uh, genau diese Folgen habe ich ehrlich gesagt am allerwenigsten gemocht ...

Da gehen unsere Geschmäcker aber offenbar seeeehr weit auseinander ... Und ich bin ein erklärter Feind von der aktuellen "dark & gritty" - Modewelle ..." Was ich *keinesfalls* will, ist ein "Heavy Metal Star Wars " ...
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
stormtrooper1980
...........
...........
Beiträge: 5475
Registriert: Do 1. Jun 2006, 00:04
Wohnort: Hagen

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon stormtrooper1980 » Sa 12. Okt 2013, 00:04

AlrikFassbauer hat geschrieben:" Was ich *keinesfalls* will, ist ein "Heavy Metal Star Wars " ...


@Alrik
Das ist extra für dich: :mrgreen: ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=GpQe4KKU3F4


Zum Thema:

Ich hoffe das man bei Rebels einen guten Mittelweg finden wird.
Richtig düstere oder brutale Episoden erwarte ich erst gar nicht, allerdings möchte ich auch nicht unbedingt Folgen haben die vor Nettigkeit und Zuckerwatte nur so triefen.
Join the dark Side

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon geisT » Sa 12. Okt 2013, 10:44

AlrikFassbauer hat geschrieben:
geisT hat geschrieben:Zumindest so "erwachsen" wie TCW (bsp. Umbara Arc/Maul-Savage-Nightsister Gemetzel/ finaler Mandalore Arc),


Uh, genau diese Folgen habe ich ehrlich gesagt am allerwenigsten gemocht ...

Da gehen unsere Geschmäcker aber offenbar seeeehr weit auseinander ... Und ich bin ein erklärter Feind von der aktuellen "dark & gritty" - Modewelle ..." Was ich *keinesfalls* will, ist ein "Heavy Metal Star Wars " ...


Tja, ich finde halt die Sichtweise aus der bösen Perspektive sehr viel spannender und facettenreicher, als die der Guten...und Rebels spielt in den Dark Times, das sollte man auch in der Serie merken!
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6014
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Yargh Oshca Craam » Sa 12. Okt 2013, 14:03

Ich bevorzuge eher die "wie stelle ich mich gegen eine Diktatur und halte
dennoch meinen BadAzz Status" Linie. Das halte ich wiederum für facetten-
reicher als im Gleichschritt marschierende und hirnmanipulierte Schlächter-
trupps.
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon geisT » Sa 12. Okt 2013, 14:31

Yargh Oshca Craam hat geschrieben:Ich bevorzuge eher die "wie stelle ich mich gegen eine Diktatur und halte
dennoch meinen BadAzz Status" Linie. Das halte ich wiederum für facetten-
reicher als im Gleichschritt marschierende und hirnmanipulierte Schlächter-
trupps.


Naja, ganz so schwarz/weiß muss es ja nicht sein, die "grautöne" sind ja durchaus interessant, zb.

-ein Vader der als tragische Figur der PT, so ziemlich alles verloren hat, und sich jetzt als "schwerbehinderter" Sithlord neu positionieren muss
-Tarkin und die Armee-Elite
-Imperiale die anfangen zu zweifeln, wenn immer fragwürdigere Befehle erteilt werden
(gerade der Übergang von einer Republik zu einer Ditkatur dürfte für viele ein
böses Erwachen geben, auf beiden Seiten!)
-überlebende Jedi, die keinen Rückhalt mehr beim Volk haben

...und generell, die Frage: "Wie weit würdest Du gehen um in den Dark Times zu
überleben?"

Gerade die Entwicklung von Ventress fand ich bei TCW sehr gelungen, von der (scheinbar)
eiskalten Sith Attentäterin zu einer Grenzgängerin mit (tragischer) Vergangenheit...
-

-
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

AlrikFassbauer
.............
.............
Beiträge: 8737
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 17:45

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon AlrikFassbauer » Sa 12. Okt 2013, 15:17

stormtrooper1980 hat geschrieben:
AlrikFassbauer hat geschrieben:" Was ich *keinesfalls* will, ist ein "Heavy Metal Star Wars " ...


@Alrik
Das ist extra für dich: :mrgreen: ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=GpQe4KKU3F4.


Gut gemacht. Respekt.

geisT hat geschrieben:
AlrikFassbauer hat geschrieben:
geisT hat geschrieben:Zumindest so "erwachsen" wie TCW (bsp. Umbara Arc/Maul-Savage-Nightsister Gemetzel/ finaler Mandalore Arc),


Uh, genau diese Folgen habe ich ehrlich gesagt am allerwenigsten gemocht ...

Da gehen unsere Geschmäcker aber offenbar seeeehr weit auseinander ... Und ich bin ein erklärter Feind von der aktuellen "dark & gritty" - Modewelle ..." Was ich *keinesfalls* will, ist ein "Heavy Metal Star Wars " ...


Tja, ich finde halt die Sichtweise aus der bösen Perspektive sehr viel spannender und facettenreicher, als die der Guten...und Rebels spielt in den Dark Times, das sollte man auch in der Serie merken!


"Das Böse ist cool" : http://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/Main/EvilIsCool
"Das Gute ist langweilig" : http://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/Main/GoodIsBoring
"Der Böse macht den Plot" : http://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/M ... ingVillain

Alles Klischees. Und ich *hasse* Klischees :D
(Mit Klischees läßt sich aber wunderbar satirisch spielen, trotz alledem. Siehe "Neues aus der Anstalt". ;) )
Alrik sucht : http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=9037

Benutzeravatar
Yargh Oshca Craam
...........
...........
Beiträge: 6014
Registriert: Di 28. Sep 2010, 08:36
Wohnort: Lower Saxony
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Yargh Oshca Craam » Sa 12. Okt 2013, 15:43

geisT hat geschrieben:
Yargh Oshca Craam hat geschrieben:Ich bevorzuge eher die "wie stelle ich mich gegen eine Diktatur und halte
dennoch meinen BadAzz Status" Linie. Das halte ich wiederum für facetten-
reicher als im Gleichschritt marschierende und hirnmanipulierte Schlächter-
trupps.
[...] Naja, ganz so schwarz/weiß muss es ja nicht sein, die "grautöne" sind ja durchaus interessant, zb.

-ein Vader der als tragische Figur der PT, so ziemlich alles verloren hat, und sich jetzt als "schwerbehinderter" Sithlord neu positionieren muss
-Tarkin und die Armee-Elite
-Imperiale die anfangen zu zweifeln, wenn immer fragwürdigere Befehle erteilt werden
(gerade der Übergang von einer Republik zu einer Ditkatur dürfte für viele ein
böses Erwachen geben, auf beiden Seiten!)
-überlebende Jedi, die keinen Rückhalt mehr beim Volk haben

...und generell, die Frage: "Wie weit würdest Du gehen um in den Dark Times zu
überleben?" [...]

zu 1: Wer nicht hören will wird "gechoked"
zu 2: Die Drilltaktik wäre interessant, jedoch nicht serienfüllend (zudem diese "Rebells" und nicht "Imps" heißt).
zu 3: Imperiale, die anfangen zu zweifeln, sehe ich nicht als im Gleichschritt marschierende an. Den weiteren
Werdegang zu verfolgen (choking oder überlaufen) fände ich interessant. Würde jedoch unter meinen vorherigen
Beitrag fallen.
zu 4: fällt ebenso unter den vorhergehenden Beitrag.
Zudem gibt es noch die "abtrünnigen" Senatoren.

Das Imperium breitet sich von Planet zu Planet immer weiter aus. Und wie Du schon sagtest ist es der Überlebenskampf
der Minderheiten, der auch fokussiert werden sollte. Und was anderes hatte ich mit den obigen wenigen Worten auch nicht
sagen wollen. ;)
"As you wish..."
Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11392
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » Sa 12. Okt 2013, 22:31

Gerade entdeckt auf starwars.com, es nennt sich "The Inquisitor":

Bild
Quelle: http://starwars.wikia.com

Der ganze Artikel: http://starwars.com/news/nycc-2013-meet ... ebels.html
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
Skylynx
.......
.......
Beiträge: 610
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:21
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Skylynx » Sa 12. Okt 2013, 23:41

Hab mal die Infos vom Panel auf der New York Comic Con zusammengefasst und übersetzt:

  • Der neue Charakter “Inquisitor” wurde von Darth Vader persönlich damit beauftragt, verbliebene Jedi zu eliminieren. Er hat ein doppelklingen Lichtschwert und wird ein zentraler Charakter der Serie sein.
  • Star Wars Rebels spielt 14 Jahre nach den Ereignissen in Star Wars Episode 3 (Die Rache der Sith) und 4 Jahre vor Episode 4 (Eine neue Hoffnung).
  • Das Imperium will seinen Einfluß im Outer Rim erweitern und festigen.
  • Beim Panel geht es ausschliesslich um das Imperium, also keine Infos und Bilder zu den Rebellen und ihrem Schiff “Ghost”.
  • Neuer Planet namens Lothal, ein Grenz-Planet.
  • Erläuterung zum Unterschied zwischen Klonen und Stormtrooper: Die Sturmtruppen sind keine Klone. Klone hatten zuviel eigene Persönlichkeit.
  • Es gibt ein neues Läufer Fahrzeug, den AT-DP mit eigenem Piloten
  • Das Imperium versucht auf Lothal neue Soldaten zu rekrutieren.
  • Die Serie wird sich optisch von Clone Wars unterscheiden und ein komplett neues Design haben.
  • Der Pilot der “Ghost” hat das Schiff mit einem besonderen Grund so genannt.
  • Einige ältere Klon-Soldaten werden die neuen Sturmtruppen trainieren.
  • Kopfgeldjäger werden in der Serie vorkommen.
  • Es wird neue Aliens geben, die auf den Designs von McQuarrie Artworks basieren.
  • Die Helden werden eine kleine Truppe von Rebellen sein, die im Untergrund gegen die schiere Macht des Imperiums bestehen muss. Ganz im Gegensatz zu Clone Wars, wo die Helden die Oberhand hatten.
  • Die Serie wird mit einer einstündigen Pilotfolge debütieren. Danach haben die Folgen eine länge von ca. 30 Minuten.
  • Es gab Artworks zu Stormtroopern, Raumschiffen & Planeten zu sehen, welche perfekt in die Optik der klassischen Trilogie passen


Bilder und Video gibt es im vollen Artikel: http://starblight.de/beta/blog/?p=2041
Starblight.de - Von Nerds für Nerds!

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11392
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » So 13. Okt 2013, 00:22

Klingt alles in allem sehr vielversprechend.

Ich find's großartig, daß der Vintage Kenner Troop Transporter nun quasi nachträglich kanon wird:
Bild
Quelle: http://www.starblight.de
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt

Benutzeravatar
geisT
..........
..........
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 10:16

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon geisT » So 13. Okt 2013, 10:16

Tolle Infos, und das liest sich doch schonmal alles richtig gut,
nur schade, das es dann die neuen Trooper und den Inquisitor nur als 5POA Figürchen
geben wird... :geek1:
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“– Dieter Hildebrandt.

Benutzeravatar
Rookie One
.........
.........
Beiträge: 2122
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:14

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon Rookie One » So 13. Okt 2013, 12:52

Tolle Bilder ohne Zweifel, aber dennoch: die Serie heisst Rebels! Wann sehen wir denn mal endlich welche davon? :(

Evt. bauen sie ja auch die Desertierung von Biggs und Hobbie ein, das fände ich auch mal ganz witzig. :D
"Aren't you a little short for a stormtrooper?"
"Shut up."

Benutzeravatar
stormtrooper1980
...........
...........
Beiträge: 5475
Registriert: Do 1. Jun 2006, 00:04
Wohnort: Hagen

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon stormtrooper1980 » So 13. Okt 2013, 13:44

Hier auch noch mal der Link zu SWU mit den bereits genannten Punkten einem kurzen Video von Filoni und Bildern.

http://www.starwars-union.de/nachrichten/13406/Infos_Bilder_und_ein_Video_vom_Rebels-Panel_in_New_York/

und hier noch der Link zu einem Anwerberplakat von den Imps, was mir sehr gut gefällt, da es dn Charme der Propaganda Plakate aus dem WW2 hat

http://www.sienarfleetsystems.com/

Alles in allem sind das sehr gute Neuigkeiten.
Besonders gefällt mir, dass wirklich viele McQuarrie Konzepte zum Einsatz kommen.
Das macht ja sogar Sinn da "Rebels" ja vor EP4 spielt und die Raumschiffe aus der OT ja quasi die Nachfolger von den Konzepten sind.
Richtig gut finde ich auch den von MasterFliessie schon erwähnten Einsatz von dem alten Kenner Truppentransporter, somit bietet die Serie sogar der eingefleischten Vintage Fraktion etwas.

Den einzigen Kritikpunkt den ich habe:
Mir gefällt es nicht das der neue "Ober Schurke" der Imps ein Pau'aner (Rasse von Tion Medon) ist.
Es ist ja hinlänglich bekannt, dass der Imperator zu Zeiten der OT kein Freund von Aliens also Nicht Menschen ist.
Die Serie spielt, wie wir ja jetzt wissen, ganze 14 Jahre nach ROTS, in der Zeit hätte der Imperator also schon genug Zeit gehabt sich den Nicht Menschen in den eigenen Reihen zu entledigen.
Da hätte ich es lieber gesehen wenn ein charakterstarker Mensch die Sturmtruppen anführt z.B. jemand wie Tarkin oder ein neuer Charakter.

Zum Thema Figuren:
Je mehr Neuigkeiten über Rebels veröffentlicht werden, je mehr mag ich bisher diese Serie.
Leider ist es deshalb für mich umso bedauerlicher das die Figuren nur 5POA haben :cry:
Join the dark Side

Benutzeravatar
MasterFliessie
...............
...............
Beiträge: 11392
Registriert: Di 29. Jul 2003, 08:27

Re: Star Wars: Rebels (neue animierte Serie)

Beitragvon MasterFliessie » So 13. Okt 2013, 13:59

stormtrooper1980 hat geschrieben:Mir gefällt es nicht das der neue "Ober Schurke" der Imps ein Pau'aner (Rasse von Tion Medon) ist.
Es ist ja hinlänglich bekannt, dass der Imperator zu Zeiten der OT kein Freund von Aliens also Nicht Menschen ist.
Die Rasse, war mir gar nicht aufgefallen... :shock:

Du hast zwar nicht unrecht, aber O.K.,

erstens: Sci-Fi Fans und Kinder mögen Aliens...
zweitens: Bei Thrawn und einigen anderen drücken wir Fans (und der Imperator) ja auch ganz gerne ein Auge zu ;-)
drittens: die "Nicht-Menschen-Politik" des Imperators ist ja EU und in Filmen und TCW, nie wirklich zum tragen gekommen, (es gibt sogar Gegenargumente, wenn man will),
von daher müssen wir immer damit rechnen (es befürchten), daß neue Produkte - TV oder Kino - diese EU-Tradition revidieren...

stormtrooper1980 hat geschrieben:Da hätte ich es lieber gesehen wenn ein charakterstarker Mensch die Sturmtruppen anführt z.B. jemand wie Tarkin oder ein neuer Charakter.
Auf jeden Fall neue Gegener, bitte.

Vader, Tarkin und Konsorten bitte nur in ganz kleinen Dosen einsetzen.
Bitte nicht den Grievous-Fehler von TCW wiederholen, indem man einen guten Gegenspieler,
dadurch demontiert, daß er (zwangsweise in einer solchen Serie) immer wieder gegen die Helden "den Kürzeren ziehen muß".
...und nun schalten wir um zur Werbung, bitte dranbleiben...
klick hier ---->...Fliessie's Flohmarkt


Zurück zu „Mediathek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste