Bücher, Comics und deren Reviews (Star Wars and more...)

Alles über Star Wars Bücher, Comics, Filme, Musik und Spiele etc.
Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Bücher, Comics und deren Reviews (Star Wars and more...)

Beitragvon veers74 » Mo 25. Sep 2017, 12:12

Schmendrik hat geschrieben:Fühle mich als bekennender SW-Allesleser angesprochen.
Order 66 ist ok. Nicht weltbewegend, aber ganz nett. ...soweit ich mich noch erinnern kann.
Palast der dunklen Sonnen hingegen ist eines der SW-Roman-highlights.


Hab lange nicht so viel gelesen wie Du Schmendrik, kann mich hier aber nur anschließen, Palast d.d.Sonnen und SotE sind für mich unerreicht...

Hab lange nichts mehr gelesen, hab kein FB, kein Whats App, trotzdem das Gefühl, dass mich die Welt immer zappliger macht. :bounce:
...Will sagen ich schaffe manchmal keine 3 Seiten von einem Buch und bin schon wieder abgelenkt. :D Kennt das einer?

Nun wollte ich mir mal den aktuellen Kanon vornehmen.
Das Buch um die Geschichte Tarkins wird in den Himmel gehypt.
Was meinst Du?

Benutzeravatar
Schmendrik
..........
..........
Beiträge: 3552
Registriert: So 30. Dez 2007, 21:05

Re: Bücher, Comics und deren Reviews (Star Wars and more...)

Beitragvon Schmendrik » Mo 25. Sep 2017, 14:50

veers74 hat geschrieben:
Schmendrik hat geschrieben:Fühle mich als bekennender SW-Allesleser angesprochen.
Order 66 ist ok. Nicht weltbewegend, aber ganz nett. ...soweit ich mich noch erinnern kann.
Palast der dunklen Sonnen hingegen ist eines der SW-Roman-highlights.


Hab lange nicht so viel gelesen wie Du Schmendrik, kann mich hier aber nur anschließen, Palast d.d.Sonnen und SotE sind für mich unerreicht...

Hab lange nichts mehr gelesen, hab kein FB, kein Whats App, trotzdem das Gefühl, dass mich die Welt immer zappliger macht. :bounce:
...Will sagen ich schaffe manchmal keine 3 Seiten von einem Buch und bin schon wieder abgelenkt. :D Kennt das einer?

Nun wollte ich mir mal den aktuellen Kanon vornehmen.
Das Buch um die Geschichte Tarkins wird in den Himmel gehypt.
Was meinst Du?


"Tarkin" liegt noch hier. Kommt als nächstes dran. Aber die Kombination James Luceno / A. Kasprzak war bisher immer recht angenehm zu lesen.

Im Urlaub habe ich "Der Auslöser" gelesen. Gleiches Autoren-Übersetzer-Team. Spannend geschrieben und sehr flüssig zu lesen. Die 437 Seiten waren innerhal einiger Tage verschlungen.
Was mich an der Kanon-Geschichte stört ist, dass keines der Bücher wirklich überraschend ist. Schon vorher bekannte Personen überleben, der Rest geht drauf. Sollen ja keine Ungereimheiten entstehen. Würde mir da mehr Mut zu Spekulationen wünschen.
Rogue One, der Film ist so ein Paradebeispiel dafür. Guter Film, inhaltlich bescheuertes Ende.

Ganz aktuell lese ich gerade ein NON-SW-Buch. :shock: Ja, kommt ab und zu vor. Aber nur gaaaaanz selten. Ist dafür aber auch Sci-Fi.
Odyssee - Black Ice von Werner Karl.
Die ersten 450 Seiten sind sehr unterhaltsam. 120 kommen noch. Ist der Beginn eines Mehrteilers. Zweiter Band erscheint, Frühjahr 2018. Bin gespannt wie es weiter geht.

argon
..
..
Beiträge: 40
Registriert: Di 10. Mai 2016, 15:02

Re: Bücher, Comics und deren Reviews (Star Wars and more...)

Beitragvon argon » Di 26. Sep 2017, 20:43

MasterFliessie hat geschrieben:Star Wars Web Comic:

Die OT aus der erweiterten Perspektive von Luke, mir gefällt's sehr gut:

http://www.webtoons.com/en/sf/Star%20Wa ... tle_no=544


Tolle Umsetzung insgesamt und besonders der Einstieg sehr stimmig. Das steckt ne Menge Arbeit hinter. Vielleicht erscheint es irgendwann als Print-Version. Würde mich für den Zeichner sehr freuen.

Danke für den Link :-D

Benutzeravatar
veers74
.........
.........
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:33
Wohnort: Müllpresse

Re: Bücher, Comics und deren Reviews (Star Wars and more...)

Beitragvon veers74 » Sa 30. Sep 2017, 07:12

Juten Morgen in die Runde.

Schmendrik hat geschrieben:
"Tarkin" liegt noch hier. Kommt als nächstes dran. Aber die Kombination James Luceno / A. Kasprzak war bisher immer recht angenehm zu lesen.

Im Urlaub habe ich "Der Auslöser" gelesen. Gleiches Autoren-Übersetzer-Team. Spannend geschrieben und sehr flüssig zu lesen. Die 437 Seiten waren innerhal einiger Tage verschlungen.
Was mich an der Kanon-Geschichte stört ist, dass keines der Bücher wirklich überraschend ist. Schon vorher bekannte Personen überleben, der Rest geht drauf. Sollen ja keine Ungereimheiten entstehen. Würde mir da mehr Mut zu Spekulationen wünschen.
Rogue One, der Film ist so ein Paradebeispiel dafür. Guter Film, inhaltlich bescheuertes Ende.


Hey nicht spoilern. :D
Wegen der Sterbenden bin ich ja noch gespannt wie sie das in Rebels mit Kanan Jarrus & Ezra lösen.
Das Gesetz der Wahrscheinlichkeit und jede Logik sagt mir, dass die auch noch das Zeitliche segnen müssen.
Wenn man dann alles zusammen nimmt gebe ich Dir recht. Aber hey, es ist Krieg. Das gehört irgendwie mit dazu. ;-)

Ok. Hab mir jetzt auch den Auslöser bestellt. Lese ich dann auch als erstes. Danke.
Schmendrik hat geschrieben:Ganz aktuell lese ich gerade ein NON-SW-Buch. :shock: Ja, kommt ab und zu vor. Aber nur gaaaaanz selten. Ist dafür aber auch Sci-Fi.
Odyssee - Black Ice von Werner Karl.
Die ersten 450 Seiten sind sehr unterhaltsam. 120 kommen noch. Ist der Beginn eines Mehrteilers. Zweiter Band erscheint, Frühjahr 2018. Bin gespannt wie es weiter geht.


Meine letzen Bücher waren auch kein SW:
Homo Sapiens: Leben im 21. Jahrhundert - Was bleibt vom Menschen von Ray Kurzweil.
Zukunftsvisionen auf Grundlage der technischen Entwicklung. Beängstigend aber auch hoffnungsvoll zugleich.

Und der Brüller:
Gott bewahre von John Niven.
Kaum hat Gott sich im Himmel eine kleine Auszeit gegönnt (Angelurlaub) und seinem Sohn Jesus Christus die Geschäftsführung überlassen, schon herrscht auf Erden das nackte Chaos. Bürgerkriege, Umweltsünden, Armut, Hassprediger, tödliche Krankheiten, moralischer Verfall und gnadenloser Kommerz, so weit das Auge reicht.
Jesus kifft & chillt den ganzen Tag auf einer Wolke mit Jimi Hendrix und muß jetzt wieder auf die Erde zurück das Chaos beseitigen.
Keiner auf der Erde glaubt ihm, dass er der echte JC ist. Er gründet eine Metalband und versucht sich in verschiedenen Talentshows...

Ich hab mich weggepackt. Nix für Kirchengänger. :mrgreen:

Benutzeravatar
cinemaniac
..
..
Beiträge: 30
Registriert: So 29. Okt 2017, 20:46

Re: Bücher, Comics und deren Reviews (Star Wars and more...)

Beitragvon cinemaniac » Mo 13. Nov 2017, 21:09

Ich habe gerade Buch 1 der "Aftermath"-Reihe von Chuck Wendig beendet, hauptsächlich, weil ich etwas über die Schlacht von Jakku wissen wollte. Frage für alle, die bereits die drei Bücher durch haben: Bleibt das so langweilig ?

Ausserdem liebäugel ich mit "Darth Plagueis". Lohnt sich das ?
Ohh, maxi big, da Force. Well, dat smells stinkowiff.

Benutzeravatar
Sandman100
.......
.......
Beiträge: 381
Registriert: Mo 17. Sep 2012, 10:49
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bücher, Comics und deren Reviews (Star Wars and more...)

Beitragvon Sandman100 » Mo 13. Nov 2017, 21:24

Darth Plagueis ist nicht schlecht aber nicht gerade Action geladen, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht. Ist schon eine Weile her das ich es gelesen habe. Das letzte Drittel war ganz gut und schlägt viele Brücken zu Episode 1.
Suche:

Benutzeravatar
cinemaniac
..
..
Beiträge: 30
Registriert: So 29. Okt 2017, 20:46

Re: Bücher, Comics und deren Reviews (Star Wars and more...)

Beitragvon cinemaniac » Mo 13. Nov 2017, 21:33

Sandman100 hat geschrieben:Darth Plagueis ist nicht schlecht aber nicht gerade Action geladen, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht. Ist schon eine Weile her das ich es gelesen habe. Das letzte Drittel war ganz gut und schlägt viele Brücken zu Episode 1.


Das hatte ich gehofft, dann werde ich das mal zwischenschieben, bis ich mit "Life debt" weitermache.
Ohh, maxi big, da Force. Well, dat smells stinkowiff.


Zurück zu „Mediathek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast