Imperial Shuttle reparieren

Alles über die Kenner Figuren, Fahrzeuge, Playsets, aus der vintage Serie von 1977-1985
Benutzeravatar
wutzemann
......
......
Beiträge: 272
Registriert: Mo 27. Feb 2006, 15:58

Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon wutzemann » Mi 1. Nov 2017, 22:16

Hallo Kollegen.

Ich habe ein altes Kenner Shuttle bei dem wie häufig der Mitnehmer für das Zahnrad abgebrochen ist.
Würde ich gerne reparieren.
Hat jemand von euch hiermit schon Erfahrung gemacht
https://www.turbosquid.com/3d-models/repair-kit-imperial-shuttle-3d-model/985622

Wer hat Erfahrung mit einer anderen Reparaturvariante?
Freue mich auf Feedback.

Benutzeravatar
Darkside
...........
...........
Beiträge: 5339
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 16:33
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon Darkside » Mi 1. Nov 2017, 23:05

In irgend einem Sammelkatalog stand mal was von "Mechanismus mit Kunstharz ausgießen" :roll: ...ich glaube da würde ich eher die 19 $ riskieren wollen.... :dontknow:
...seit dem 30.03.2011 im 96er Vintage MOC-Club... :drunken:

123killerbrei
.......
.......
Beiträge: 561
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:16
Wohnort: Köln

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon 123killerbrei » Mi 1. Nov 2017, 23:12

wutzemann hat geschrieben:Hallo Kollegen.

Ich habe ein altes Kenner Shuttle bei dem wie häufig der Mitnehmer für das Zahnrad abgebrochen ist.
Würde ich gerne reparieren.
Hat jemand von euch hiermit schon Erfahrung gemacht
https://www.turbosquid.com/3d-models/repair-kit-imperial-shuttle-3d-model/985622

Wer hat Erfahrung mit einer anderen Reparaturvariante?
Freue mich auf Feedback.


Ich glaube das sind nur die Pläne zum Ausdruck. Du brauchst dann noch einen 3D Drucker. Und Warnschilich brauchst du nach robustes Druck Material. An sonnten weiß ich nicht was dagegen spricht . Sollte klappen.

Benutzeravatar
wutzemann
......
......
Beiträge: 272
Registriert: Mo 27. Feb 2006, 15:58

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon wutzemann » Mi 1. Nov 2017, 23:26

Drucker hätte ich :-)

Benutzeravatar
wutzemann
......
......
Beiträge: 272
Registriert: Mo 27. Feb 2006, 15:58

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon wutzemann » Mi 1. Nov 2017, 23:27

Werde es einfach mal probieren. Danke für eure Unterstützung

123killerbrei
.......
.......
Beiträge: 561
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:16
Wohnort: Köln

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon 123killerbrei » Do 2. Nov 2017, 08:44

wutzemann hat geschrieben:Werde es einfach mal probieren. Danke für eure Unterstützung

Du glücklicher, ich wüsste noch nicht mal woh ich den hinstellen soll.
Aber vielleicht kannst du ja hier vertig ausgedruckte witerverkaufen und es lohnt sich am Ende für dich. B.z.w du bekommst deine Kosten wieder rein.

Benutzeravatar
wutzemann
......
......
Beiträge: 272
Registriert: Mo 27. Feb 2006, 15:58

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon wutzemann » Do 2. Nov 2017, 08:53

Werde euch hier mal auf dem laufenden halten

123killerbrei
.......
.......
Beiträge: 561
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:16
Wohnort: Köln

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon 123killerbrei » Do 2. Nov 2017, 10:04

Ja das wäre toll, interessiert mich ob das klappt.

Benutzeravatar
DarthBane
.......
.......
Beiträge: 693
Registriert: Do 20. Aug 2015, 17:56
Wohnort: Pfalz

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon DarthBane » So 5. Nov 2017, 13:41



Schau Mal bei Toy Polloi rein.. der hat zu allem eine Idee :)
„Es sollen zwei sein, nicht mehr, nicht weniger. Einer, um die Macht zu verkörpern, und einer, der danach giert.“
Handelthread http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=11190

Benutzeravatar
wutzemann
......
......
Beiträge: 272
Registriert: Mo 27. Feb 2006, 15:58

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon wutzemann » Do 16. Nov 2017, 21:32

So ich habe mich dann mal an dem Druck versucht.

Mit dem Ergebnis bin ich noch nicht wirklich zufrieden. Liegt aber an meinem Drucker nicht an der Vorlage. Die Flügel bleiben jetzt auf jeden Fall an der Position. Wie lange bzw. wie oft man den Mechanismus nutzen kann, bin ich mir nicht sicher. Kann nur mir PLA und nicht ABS drucken.

Für meinen Zweck sollte es aber reichen

Bild

Benutzeravatar
workhard
..........
..........
Beiträge: 4416
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:29
Wohnort: tiefstes Sauerland

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon workhard » Do 16. Nov 2017, 21:35

Wow, cool.
...was soll das heißen, einen Auftrag? ... na das kostet...
Mitglied im Club der 6' Black Series Liebhaber :lol2:

Benutzeravatar
DarthBane
.......
.......
Beiträge: 693
Registriert: Do 20. Aug 2015, 17:56
Wohnort: Pfalz

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon DarthBane » Do 16. Nov 2017, 22:30

Echt cool.. bin Mal gespannt
„Es sollen zwei sein, nicht mehr, nicht weniger. Einer, um die Macht zu verkörpern, und einer, der danach giert.“
Handelthread http://www.lichtgeschwindigkeit.de/viewtopic.php?f=12&t=11190

Benutzeravatar
Ronking
..........
..........
Beiträge: 4551
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 10:31
Wohnort: Franz-Beckenbauer-Region

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon Ronking » Do 16. Nov 2017, 23:36

Farblich noch nicht ganz stimmig ;-)

Benutzeravatar
Vokoun
........
........
Beiträge: 1031
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon Vokoun » Do 16. Nov 2017, 23:38

Krass. Funktioniert es den auch problemlos?

Benutzeravatar
wutzemann
......
......
Beiträge: 272
Registriert: Mo 27. Feb 2006, 15:58

Re: Imperial Shuttle reparieren

Beitragvon wutzemann » Do 16. Nov 2017, 23:45

Der Druck ist noch nicht top daher läuft es noch
Nicht rund.


Zurück zu „Vintage 1977-1985 (SW, TESB, ROTJ, POTF, Droids, Ewoks)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 2 Gäste